Kann sich die Operationsstelle auch vor der Weisheitszahn-OP entzünden?

zahn-OP Tablette nehmen-180411171331Meist bemerkt man seine Weisheitszähne erst, wenn sich alles entzündet. Sobald das der Fall ist, verschreibt der Zahnarzt dem Patienten ein Antibiotikum. Erst wenn die Entzündung verheilt ist, kann die Operation beginnen. Durch die Weisheitszahn-OP entsteht eine Wunde, in der Bakterien eindringen können. Auch empfindet der Patient nach dem Eingriff eine Art Druckschmerz. Nach der Weisheitszahnoperation bekommen manche Patienten ein Antibiotikum, damit sich keine Infektion entwickeln kann.

Wann treten Wundschmerzen und Schwellungen nach einer Weisheitszahnoperation auf?

Im Grunde treten Wundschmerzen und Schwellungen nach jeder Operation auf. Sind die Schmerzen sehr schlimm und die Schwellung lässt nicht nach, dann sollte man auf jeden Fall den Zahnarzt aufsuchen und sich so schnell wie möglich behandeln lassen. Der Zahnarzt wird sich dann sofort um die Wunde kümmern, damit die Infektion sich nicht weiter ausbreiten kann. Die Schmerzen treten meist erst einige Stunden nach der Weisheitszahnoperation auf, denn erst dann lässt das Schmerzmittel und die Betäubung nach.

Meist verschreibt der Zahnarzt seinem Patienten zusätzliche Medikamente und Schmerzmittel, damit der Patient nicht so lange leiden muss und keine Infektionen entstehen können. Kühlpads, gekühlte und nasse Lappen, die man sich auf die Wange legt, helfen zudem gegen die Schwellung.

Chlorhexamed hilft gegen die Entstehung von Infektionen

Nach einer Weisheitszahnoperation empfehlen manche Zahnmediziner das Spülen des Mundraums mit Chlorhexamed. Allerdings sollte der Patient erst am zweiten Tag mit dem Spülen anfangen, da man meist zu heftig spült und so die Wunde wieder aufgerissen werden kann. Das verhindert die Abheilung und die Blutungen hören nicht auf. Manchmal kann sogar passieren, dass die Blutung wieder einsetzt. Beim Spülen sollte man ganz vorsichtig sein.

Sobald man die Flüssigkeit im Mund hat, sollte man einfach nur den Kopf einmal nach rechts und einmal nach links neigen, damit das Chlorhexamed überall hingelangen kann. Wer Naturheilmittel verwenden möchte, kann mit einer Kamillentinktur spülen. Allerdings sollte man das vorher mit seinem behandelnden Zahnarzt abklären. Wurde nach der Weisheitszahn-OP ein Antibiotikum verschrieben, dann muss man das Medikament so lange nehmen, wie vom Zahnarzt verordnet.

Wie machen sich die Symptome einer Infektion bemerkbar?

Sobald sich die Operationsstelle entzündet hat und sich die Infektion ausbreitet, hat der Patient sehr starke Schmerzen und manchmal sogar Fieber. Auf jeden Fall sollte man dann sofort zum Zahnarzt, denn dann muss die Operationswunde noch einmal gereinigt und desinfiziert werden. Auch erhält man ein Antibiotikum, damit die Entzündung wieder abheilt. Hat man das Gefühl, dass sich das Zahnfleisch entzündet hat, ist sich allerdings nicht wirklich sicher, ob es auch wirklich eine ist, dann sollte man ebenfalls den Zahnarzt aufsuchen.

Alkohol, Nikotin, Kaffee und andere Genussmittel bleiben weiterhin tabu und man sollte nach jedem Essen die Zähne putzen und die Operationsstelle mit einer medizinischen Mundspülung sorgsam ausspülen.

Unsere Öffnungszeiten

Montag: 08:00–20:00 Uhr

Dienstag: 08:00–20:00 Uhr

Mittwoch: 08:00–19:00 Uhr

Donnerstag: 08:00–20:00 Uhr

Freitag: 08:00–13:30 Uhr

Notdienst in Bayern

Unser Kontakt für Ihr Handy

Zahnarzt Dinkelsbühl
Telefon icons 70 orange