Der Weisheitszahn ist abgebrochen

Keine Panik

zahn abgebrochen-180415114647-180415113614Im Grunde sollte man sich genauso verhalten wie bei jedem anderen Zahn, der bei einem Unfall oder beim Essen abgebrochen ist. Panik ist hier nicht angebracht. Erst einmal sollte man tief durchatmen und Ruhe bewahren. Ist der Weisheitszahn so stark beschädigt, dass er blutet, dann hilft etwas Mull. Im Anschluss sollte man das abgebrochene Stück in ein Tütchen oder in eine Zahnrettungsbox hineinlegen und so schnell wie möglich zum Zahnarzt. Passiert das Malheur in der Nacht, am Wochenende oder an einem Feiertag, dann ist es ratsam, zur Notaufnahme einer Zahnklinik zu gehen.

Was passiert nach der Behandlung des abgebrochenen Weisheitszahns?

Ist der Weisheitszahn komplett intakt, dann kann der Patient sofort wieder nach Hause gehen und muss sich keine Sorgen mehr machen. Nach einer Operation oder dem Herausziehen des Weisheitszahns werden dem Patienten Schmerzmittel verschrieben. Wie bei jeder Weisheitszahnoperation wird man im Anschluss keine feste Nahrung zu sich nehmen können und sollte Milchprodukte, Kaffee, Zigaretten und Alkohol meiden. Eine Woche nach dem Eingriff kontrolliert der Zahnarzt die Stelle und entfernt die Fäden

Wann ist eine Operation bei einem abgebrochenen Weisheitszahn notwendig?

Zunächst kommt es darauf an, ob der Weisheitszahn im Kiefer Platz hat und es nicht sogar besser wäre, den Zahn komplett zu entfernen. Stellt der Zahnarzt bei der Untersuchung fest, dass es keinen Grund gibt, den Weisheitszahn zu ziehen, dann wird er sich die abgebrochene Stelle noch einmal genauer ansehen. Nicht immer ist es notwendig, bei einem abgebrochenen Weisheitszahn zu operieren. Ist der Zahn nicht so stark beschädigt, der Zahnschmelz bis hin zur Wurzel noch komplett intakt, dann kann es sogar sein, dass eine Füllung angebracht ist oder man den Zahn etwas abschleifen muss.

Hat sich der komplette Bereich um die abgebrochene Stelle entzündet, dann wird sich der Zahnarzt für eine Weisheitszahn OP entscheiden. Wird bei der Untersuchung festgestellt, dass der Weisheitszahn zu groß ist und dem Patienten später Probleme machen, dann wird dieser gleich gezogen oder operativ entfernt. Ziehen kann der Zahnarzt den Weisheitszahn, wenn dieser komplett durchgebrochen ist. Ist der Zahn schief gewachsen oder noch nicht vollständig durchgebrochen, dann ist eine OP unumgänglich. Natürlich wird die zu behandelnde Stelle vor dem Eingriff örtlich betäubt und dem Patienten wird gleichzeitig ein Schmerzmittel injiziert.

Unsere Öffnungszeiten

Montag: 08:00–20:00 Uhr

Dienstag: 08:00–20:00 Uhr

Mittwoch: 08:00–19:00 Uhr

Donnerstag: 08:00–20:00 Uhr

Freitag: 08:00–13:30 Uhr

Notdienst in Bayern

Unser Kontakt für Ihr Handy

Zahnarzt Dinkelsbühl
Telefon icons 70 orange

Startseite

Wunschtermin

Alles über Implantate

Warum wird ein Implantat benötigt?

Ablauf einer Implantation

Implantate – der Zahnersatz

Wenn einzelne Zähne fehlen

Wenn Knochen fehlt

Mit Implantaten wieder fest zubeißen

alles über eine Weisheitzahn-OP

nach der Weisheitszahn-OP

Power Bleaching

schöne Zähne

Vorsorge

Professionelle medizinische Zahnreinigung
Recall
Parodontitis-Gentest
Kinder- und Jugendprophylaxe
Prophylaxe im Alter
Prophylaxe in der Schwangerschaft

Zahnerhaltung

Füllungen
Kronen, Teilkronen, Inlays
Wurzelbehandlung

Ästhetische Zahnbehandlung

In-Office-Bleaching
Veneers
Bißerhöhung bei Abnutzung der Zähne

Oralchirurgie

Zahnentfernung
Weisheitszahnentfernung
Wurzelspitzenresektion
Zystenentfernung
Kieferaufbau
Lippen- und Zungenbändchen-Operation

Zahnimplantate

Zahn-Implantation
Sofort-Implantation
Sinuslift
Kieferaufbau

Parodontosebehandlung

Zahnfleischbehandlung
Zahnfleischoperation
Emdogain-Behandlung
Laserbehandlung

Tipps zur Mundpflege zu Hause

Prophylaxe in der Schwangerschaft

Prophylaxe im Alter

Die richtige Zahnpflege für Babys

Kinderprophylaxe

Die richtige Prophylaxe bei Teenagern

Praxis

Ihr erster Besuch bei uns

Öffnungszeiten

Ihr Wunschtermin

Praxisrundgang

Team

Dr. Jens Dreißig

Dr. Sabine Erber-Leicher

Eva Kattner

Sonstiges

Downloads für Sie

Stellenangebot

Wir bilden aus

Praxis in den Medien

Kontakt