Wann wird ein Implantat benötigt

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Implantate

zahnarzt implantate

Unschöne Zahnlücken können durch Unfälle schnell passieren. Eine Möglichkeit, die Lücke wieder aufzufüllen, wäre das Aufbringen einer Brücke. Dazu müssen jedoch die beiden benachbarten Zähne stark beschliffen werden, was wertvolle Zahnsubstanz nimmt und trotzdem keinen dauerhaften Halt garantiert.

Neue, feste Zähne

Ein Implantat verwurzelt hingegen den Zahnersatz direkt in Ihrem Kiefer. Das dabei zum Einsatz kommende Titan zeichnet sich sowohl durch seine extreme Härte und Beständigkeit aus, als auch durch seine Gewebefreundlichkeit. Tatsächlich verwächst der Knochen direkt mit der Implantatsoberfläche, ohne trennenden Zwischenbereich und ohne, dass es zu Abstoßungserscheinungen oder allergischen Reaktionen kommt.

Mit Implantaten können neben einzelnen Zähnen auch ganze Gebissreihen mittels vier oder sechs im Kiefer verankerter Implantatsschrauben fest eingesetzt werden. Somit besteht auch für Menschen, die Probleme mit schlecht sitzenden Ober- bzw. Unterkieferprothesen haben, wieder die Möglichkeit, fest sitzende Zähne zu bekommen.

Lebensdauer und Pflege der Implantate

Ihre neuen Implantate können unter günstigen Bedingungen ein Leben lang halten. Studien ergeben, dass auch nach 10 Jahren 95 % aller Implantate noch fest im Kiefer verankert waren.

Damit auch Sie lange Freude an Ihren neuen Zähnen haben und zur Verhinderung von Infektionen, ist es wichtig, dass die Implantate genauso gründlich gepflegt werden wie auch natürliche Zähne. Neben dem häuslichen Zähneputzen gehören dazu auch halbjährliche Kontrollbesuche beim Zahnarzt sowie die regelmäßige Inanspruchnahme einer professionellen Zahnreinigung.

Wie wird ein Implantat eingesetzt?

Bevor wir ein Implantat einsetzen können, untersuchen wir eingehend Ihre Mundhöhle. Röntgenbilder und ggf. eine Computertomographie geben uns genaue Informationen über den Zustand Ihres Kieferknochens.

Die eigentliche Operation dauert nur etwa 30 Minuten bis eine Stunde und wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Das Einsetzen des Implantates ist für Sie also völlig schmerzfrei.

Nachdem vorsichtig das Zahnfleisch geöffnet wurde, bereiten wir mit einem genau kalibrierten Bohrer das Zahnbett auf die Einführung der Implantatschraube vor. Um eine Überhitzung des Knochens zu vermeiden, wird dieser während des ganzen Vorgangs mit sterilem Wasser gekühlt.
Anschließend wird das passende Implantat eingesetzt und das Zahnfleisch wieder vernäht.

Die fertigen Dentalimplantate heilen etwa vier bis sechs Wochen aus. Ist der Heilungsprozess abgeschlossen, wird das Zahnfleisch erneut geöffnet, so dass der Implantatkopf freiliegt. Nachdem wir einen Abdruck genommen haben, können wir im Labor die benötigte Prothese, Brücke oder Krone herstellen und diese mit einer Schraube auf dem Implantatkopf anbringen.

Kosten und Risiken

Wie jede Operation ist auch der Einsatz von Implantaten mit gewissen, zumeist theoretischen Risiken versehen. Während des Eingriffes kann es in sehr seltenen Fällen zu einer Schädigung von Nerven oder benachbarter Zähne kommen.
Infektionen können zu Knochenschwund und zum Verlust des Implantates führen.

Bestimmte Risikofaktoren erhöhen die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen. Dazu gehören insbesondere Rauchen sowie eine schlechte Mundhygiene, aber auch Diabetes und ein geschwächtes Immunsystem.

Die Kosten für die Implantatsbehandlung werden bei Privatversicherten meist erstattet, entsprechend den individuellen Vertragsbedingungen. Gesetzliche Kassen übernehmen zwar nicht die Einsetzung der Transplantate, gewähren jedoch einen Zuschuss zum auf die Implantate kommenden Zahnersatz.

Die Höhe der Kosten hängt von Ihren individuellen Bedürfnissen ab und kann somit pauschal nicht angegeben werden. Wir beraten Sie aber gerne und erstellen für Sie einen ausführlichen Kostenvoranschlag.

Unsere Öffnungszeiten

Montag: 08:00–20:00 Uhr

Dienstag: 08:00–20:00 Uhr

Mittwoch: 08:00–19:00 Uhr

Donnerstag: 08:00–20:00 Uhr

Freitag: 08:00–13:30 Uhr

Notdienst in Bayern

Unser Kontakt für Ihr Handy

Zahnarzt Dinkelsbühl
Telefon icons 70 orange

Startseite

Wunschtermin

Alles über Implantate

Warum wird ein Implantat benötigt?

Ablauf einer Implantation

Implantate – der Zahnersatz

Wenn einzelne Zähne fehlen

Wenn Knochen fehlt

Mit Implantaten wieder fest zubeißen

alles über eine Weisheitzahn-OP

nach der Weisheitszahn-OP

Power Bleaching

schöne Zähne

Vorsorge

Professionelle medizinische Zahnreinigung
Recall
Parodontitis-Gentest
Kinder- und Jugendprophylaxe
Prophylaxe im Alter
Prophylaxe in der Schwangerschaft

Zahnerhaltung

Füllungen
Kronen, Teilkronen, Inlays
Wurzelbehandlung

Ästhetische Zahnbehandlung

In-Office-Bleaching
Veneers
Bißerhöhung bei Abnutzung der Zähne

Oralchirurgie

Zahnentfernung
Weisheitszahnentfernung
Wurzelspitzenresektion
Zystenentfernung
Kieferaufbau
Lippen- und Zungenbändchen-Operation

Zahnimplantate

Zahn-Implantation
Sofort-Implantation
Sinuslift
Kieferaufbau

Parodontosebehandlung

Zahnfleischbehandlung
Zahnfleischoperation
Emdogain-Behandlung
Laserbehandlung

Tipps zur Mundpflege zu Hause

Prophylaxe in der Schwangerschaft

Prophylaxe im Alter

Die richtige Zahnpflege für Babys

Kinderprophylaxe

Die richtige Prophylaxe bei Teenagern

Praxis

Ihr erster Besuch bei uns

Öffnungszeiten

Ihr Wunschtermin

Praxisrundgang

Team

Dr. Jens Dreißig

Dr. Sabine Erber-Leicher

Eva Kattner

Sonstiges

Downloads für Sie

Stellenangebot

Wir bilden aus

Praxis in den Medien

Kontakt