Mit Implantaten wieder beherzt zubeißen

Das muss nicht sein

Essen nach Zahnimplantation

Tragen Sie herausnehmbaren Zahnersatz? Dann kommt Ihnen das möglicherweise bekannt vor: Sie sind im Lokal, greifen in Ihre Jackentasche, um den Behälter mit Ihrem Gebiss herauszuholen – und greifen ins Leere. Ihr Gebiss liegt unterdessen an seinem üblichen Fleck im Bad. In derartigen Situationen möchte man gerne die Zeit zurückdrehen, um endlich wieder seine eigenen, festen Zähne benutzen zu können. Mit Hilfe von Implantaten können Sie sich diesen Wunsch erfüllen.

Ein völlig neuer Zahn

implantat-zubeissen-apfel-esen-180419085429Ein Zahn ist um einiges mehr als lediglich die sichtbare Zahnoberfläche. Eine bis tief in den Kieferknochen hineinragende Zahnwurzel hält den Zahn fest im Mund. Wenn jetzt ein Zahn abhanden gekommen ist, so wird mit Prothesen bzw. Brücken nur die Kaufläche ersetzt. Das heißt, dass weit über die Hälfte des Zahnes auch zukünftig fehlt! Es verwundert daher nicht, dass auf diese Weise kein dauerhafter, sicherer Halt möglich ist.
Mit einem Implantat wird hingegen der ganze Zahn wiederhergestellt. Es handelt sich hierbei um eine künstliche Zahnwurzel, die Zahnersatz unmittelbar in Ihrem Kiefer verankert. An der Stelle der Zahnlücke befindet sich ein komplett neuer Zahn, mit dem Sie genauso sicher zubeißen können wie mit Ihrem altem. Auch optisch ist er aufgrund ästhetisch ansprechendem Zahnersatz nicht von einem „echten“ Zahn zu unterscheiden. Nicht wenige unserer Patienten erzählen uns später, dass Sie nach einer Weile regelrecht vergessen hätten, welcher Zahn denn mal gefehlt hat.
Mit Implantaten lassen sich freilich auch ganze Zahnbögen ersetzen. Wenn Sie sich bislang mit einer schlecht sitzenden Prothese rumquälen mussten, so benötigen wir, je nach individuellem Befund, nur vier bis acht Implantate je Zahnreihe, damit Sie ein ganz neues und festes Gebiss haben.

Wie wird das Implantat eingepflanzt?

Damit das Implantat festen Halt findet, müssen wir eine kleine Öffnung in den Kieferknochen bohren. Aufgrund örtlicher Betäubung ist diese kleine Operation für Sie absolut ohne Schmerzen und dauert zudem nicht lange. Nach nur ungefähr 20 bis 30 Minuten ist das Implantat sicher verpflanzt und braucht nun ein bisschen Zeit zum Einheilen. Da das Implantat aus Titan gefertigt wird, ist es extrem stabil und zudem dermaßen gut verträglich, dass es auf natürliche Weise mit dem Knochen zusammenwachsen kann. Weltweit sind bisher weder Abstoßungserscheinungen noch allergische Reaktionen bekannt. Nach ungefähr einem viertel bis einem halben Jahr ist das Implantat vollständig eingeheilt und wir können den Zahnersatz aufschrauben. Genauso wie das Implantat stammt dieser aus einem deutschen Meisterlabor, so dass er neben natürlicher Schönheit auch größte Stabilität bietet.

Muss ich spezielle Bedingungen erfüllen, damit ich mir ein Implantat einsetzen lassen kann?

Wenn nicht ausreichend Knochensubstanz vorhanden ist, müssen wir zuerst einen Kieferaufbau vornehmen. Das ist notwendig, um das Implantat sicher im Kiefer verankern zu können.
Eine eventuelle Parodontitiserkrankung müssen wir vor dem Einsatz des Implantates vollständig behandeln. Andernfalls würde das Implantat beim Fortschreiten der Krankheit keinen Halt mehr finden und ausfallen, da die Entzündung den Zahnhalteapparat mitsamt Knochen zerstört.
Nur in sehr seltenen Fällen kommt es nach dem Eingriff zu Problemen. Sie selbst können viel dafür tun, um eine sichere Einheilung zu gewährleisten, indem Sie auf eine einwandfreie Mundhygiene achten und vom Tabakkonsum absehen. Die Stiftung Warentest rät dazu, aller sechs Monate eine professionelle Zahnreinigung in Anspruch zu nehmen, um Karies und Parodontitis wirkungsvoll vorzubeugen. Besonders für Menschen mit Implantaten ist diese Form der Nachsorge unverzichtbar für den Langzeiterfolg.

Kann ich das überhaupt bezahlen

Im Vergleich mit Brücken und Prothesen, die immer wieder repariert und ersetzt werden müssen, sind Implantate nicht bloß die bessere, sondern langfristig auch die billigere Lösung. Die Kosten für den Einsatz eines Implantates mögen auf den ersten Blick hoch erscheinen, wenn man aber bedenkt, dass ein Implantat bei entsprechender Pflege sowie guter Gesundheit ein Leben lang halten kann, relativieren sie sich bald wieder.
Um einen verloren gegangenen Zahn mit Hilfe eines Implantates zu ersetzen, fallen Kosten in Höhe von 1700 bis 2500 Euro an. Die gesetzlichen Kassen beteiligen sich daran mit einem gesetzlich festgelegten Zuschuss zum Zahnersatz. Private Krankenversicherungen, genauso wie Zahnzusatzversicherungen, bezahlen meist zwischen 50 und 100 Prozent der Kosten.

Unsere Öffnungszeiten

Montag: 08:00–20:00 Uhr

Dienstag: 08:00–20:00 Uhr

Mittwoch: 08:00–19:00 Uhr

Donnerstag: 08:00–20:00 Uhr

Freitag: 08:00–13:30 Uhr

Notdienst in Bayern

Unser Kontakt für Ihr Handy

Zahnarzt Dinkelsbühl
Telefon icons 70 orange

Startseite

Wunschtermin

Alles über Implantate

Warum wird ein Implantat benötigt?

Ablauf einer Implantation

Implantate – der Zahnersatz

Wenn einzelne Zähne fehlen

Wenn Knochen fehlt

Mit Implantaten wieder fest zubeißen

alles über eine Weisheitzahn-OP

nach der Weisheitszahn-OP

Power Bleaching

schöne Zähne

Vorsorge

Professionelle medizinische Zahnreinigung
Recall
Parodontitis-Gentest
Kinder- und Jugendprophylaxe
Prophylaxe im Alter
Prophylaxe in der Schwangerschaft

Zahnerhaltung

Füllungen
Kronen, Teilkronen, Inlays
Wurzelbehandlung

Ästhetische Zahnbehandlung

In-Office-Bleaching
Veneers
Bißerhöhung bei Abnutzung der Zähne

Oralchirurgie

Zahnentfernung
Weisheitszahnentfernung
Wurzelspitzenresektion
Zystenentfernung
Kieferaufbau
Lippen- und Zungenbändchen-Operation

Zahnimplantate

Zahn-Implantation
Sofort-Implantation
Sinuslift
Kieferaufbau

Parodontosebehandlung

Zahnfleischbehandlung
Zahnfleischoperation
Emdogain-Behandlung
Laserbehandlung

Tipps zur Mundpflege zu Hause

Prophylaxe in der Schwangerschaft

Prophylaxe im Alter

Die richtige Zahnpflege für Babys

Kinderprophylaxe

Die richtige Prophylaxe bei Teenagern

Praxis

Ihr erster Besuch bei uns

Öffnungszeiten

Ihr Wunschtermin

Praxisrundgang

Team

Dr. Jens Dreißig

Dr. Sabine Erber-Leicher

Eva Kattner

Sonstiges

Downloads für Sie

Stellenangebot

Wir bilden aus

Praxis in den Medien

Kontakt