Wie Sie sich nach der Weisheitszahn-OP richtig verhalten (06)

Frage von Clara T. 26.07.2018
Guten Tag, vorab vielen Dank für ihre Hilfe. Meine Weisheitszahn OP ist nun 9 Tage her. Die Fäden wurden nach 6 Tagen gezogen. Ich merke zwar noch die Wunde, allerdings frage ich mich ab wann ich wieder sportlich aktiv werden kann. Ich habe Angst, die Wundheilung zu unterbrechen, da ich Leistungssport betreibe und bald wieder einsatzfähig sein will. Mein Speichel ist ab und zu leicht rötlich gefärbt. Ist das dramatisch? Ab wann kann ich es mit Sport wieder versuchen? Vielen Dank

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 30.07.2018
die medizinische Antwort lautet 14 Tage kein Sport und 6 Wochen keine Manschafts- und Kampfsport wegend der erhöhten Kieferbruchgefahr. Sie entscheiden das selbst, wenn ISe auf Ihren Körper „hören“ und es nicht übertreiben, kann man schrittweise eher trainieren. Speichel darf gelegentlich rötlich sein, wenn das immer seltener wird ist es unbedenklich..

Frage von Denise C. 26.07.2018
Hallo! Ich habe am Montag den 23.07.2018, meine vier Weissheitszähne gezogen bekommen. Und habe noch heute am vierten Tag sehr starke Schmerzen, unter anderem auch an meinen vorderen Beißzähnen. Ich nehme mittlerweile schon 6-7 Schmerztabletten am tag und es wird nicht besser. Was kann ich dagegen tuen? Mein Antibiutika nehme ich regelmäßig drei mal am tag ein und am kühlen bin ich auch so oft es geht.

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 26.07.2018
Schmerzen zu dem Zeitpunkt sind noch normal, die können auch bis zu den Eckzähnen ausstrahlen. Wenn die Schmerzwmittel nicht greifen, brauchen Sie ein anderes Schmerzmittel, bitte súchen Sie Ihren Zahnarz auf.

Frage von Timm H. 22.07.2018
Guten Tag, mit wurden am 17.7 um 17 Uhr die beiden Weisheitszähne auf der rechten Seite gezogen. Gestern Abend habe ich plötzlich starke Schmerzen im Unterkiefer versprüht und bin daraufhin zum Notdienst. Ich habe nun Antibiotika erhalten. Ist es normal, dass plötzliche Schmerzen noch nach vier Tagen auftreten? Auf Grund der starken Schmerzen konnte ich die ganze Nacht nicht schlafen. Die Fäden bekomme ich in drei Tagen raus.

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 25.07.2018
ja, kann zum Beispiel dadurch auftreten, dass sich Speisereste in die Wunde gesetzt haben, die sich jetzt infiziert haben. Oder ein Bluterguss im Gewebe, der sich infizeirt hat. Das Antibiotikum wird das sicher lösen.

Frage von L. 19.07.2018
Hallo Habe heute die Weisheitszähne gezogen bekommen und habe hier gelesen dass man 14 Tage warten sollte bis man erneut trainieren kann. Gilt das auch für Krafttraining im Fitness Center und da ich auch Kampfsport betreibe, sind diese 6 Wochen wirklich notwendig oder ist es schon in Ordnung wenn man bereits nach den 2 Wochen wieder anfängt? Was sind die Risiken? Danke Mfg

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 23.07.2018
ja auch für Krafttraining, da es ebenso zur Pulsbeschleunigung führt und Schmerzen entstehen können. Die weltweite Empfehlug ist 6 Wochen mit Mannschafts- und Kampfsportarten sowie Reiten zu pausieren. Es gibt kaum UNtersuchung zu Risiken, Nachblutung, Kieferbruch u.ä. sind möglich.

Frage von Yozgatli 19.07.2018
Ich habe am Mittwoch mein Weisheitszahn zogen lassen und ich wollte fragen ob man seinen Mund mit Wasser spülen kann?

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 23.07.2018
ja klar, am besten mit Mineralwasser ohne Druck spülen.

Frage von Yozgatli 18.07.2018
Darf man mit Wasser den Mund spülen ?

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 19.07.2018
an den ersten beiden Tagen nach OP mit abgekochtem oder Mineralwasser, ohne Druck auszuüben, am Tag der OP nicht spülen.

Frage von Raúl 17.07.2018
Mir wurden alle vier Weisheitszähne gezogen. Mir wurde dann gesagt dass ich zum Schutz vor Desinfektionen nach dem essen und zähne putzen meinen Mund mit speziellem dafür ausgelegtem desinfiktionsmittel desinfizieren soll. Meine Frage ist jetzt aber wie lange ich dies tun sollte

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 18.07.2018
eine Woche bzw. bis die Fäden entfernt wurden.

Frage von Vanessa A. 04.07.2018
Guten Abend Herr Dreißig, heute morgen wurden mir alle Weißheitszähne gezogen, die Taubheit ist vorbei und die Schmerzen halten sich in Grenzen. Der Zahnarzt hat mir Stofftücher auf die Wunden gelegt, welche nun mit Blut voll gesogen sind, diese würde ich sehr gerne entfernen, habe aber Angst, dass die Wunden erneut zu bluten anfangen könnten. Kann ich die Tücher trotzdem entfernen oder sollte ich lieber noch einen Tag warten?

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 05.07.2018
wenn Sie die Tücher entfernen wird es auch kurz bluten, was aber nach wenigen Minuten aufhören sollte. Bitte rausnehmen! Man soll nicht länger als 1 Stunde darauf beißen.

Frage von Danii 04.07.2018
Mir wurden am 28.6 alle vier Weisheitszähne unter Vollnarkose entnommen und ich wurde mit Mexalen heim geschickt – Spülen sollte ich laut Spital nur mit Kamillentee, Mexalen half nicht und gespült habe ich mit Chlorhexamed Forte. Am Montag ging ich wieder in die Klinik weil die Schmerzen überhaupt nicht nachgelassen haben und ich nicht Schlucken konnte – wurde mit Tramal 50mg heim geschickt, angeblich kein Abszess (hatte jedoch das Gefühl der Hals schwillt zu) – Dienstag zum HNO: Abszess am Gaumen genau neben der Wunde vom einem Weißheitszahn! Musste es nun aufstechen & absaugen lassen und zudem eine Tamponade legen lassen. Nun meine Frage: Hätte dies mit Antibiotika direkt nach der OP verhindert werden können? Und hätte dieser Abszess (Dippel konnte ich am Wochenende schon spüren) nicht schon Montag behandelt werden können/sollen?

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 04.07.2018
das ist aus der Ferne nicht beurteilbar. Laut Richtlinien muss man bei Weisheitszahnentfernungen nicht zwangsweise Antibiotika verordnen. Auch fühlen SIe den Abszess eher, als der Arzt ihn sehen kann. Also durchaus möglich, dass das am Montag noch nicht beurteilbar war.

Frage von S. Weyers 30.06.2018
Guten Morgen. Ich habe am Mittwoch unten links den Weisheitszahn heraus bekommen. Soweit ist alles gut. Es wurde genäht und jetzt habe ich gesehen, nachdem die Schwellung etwas zurück ging, dass trotz Naht ein Loch zu sehen ist. Mache mir deswegen etwas Sorgen. Wurde es nicht richtig zugenäht?

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 02.07.2018
nein, da brauchen Sie sich keine Sorgen machen. Wunden an Weisheitszähnen kann man oft nicht komplett verschließen zum Beispiel wenn der Zahn schon durchgebrochen war. Auch wenn es eine Heilungsstörung wäre macht das nicht, wichtig ist nur, dass Sie nach jeder Nahrungsaufnahme gut ausspülen, damit sich nichts hineinsetzt

Frage von M. Frömming 25.06.2018
Guten Tag, ist es möglich nach meiner
Weisheitszahn OP ganz normal Zähne zu putzen? Ist es außerdem möglich eine Mundspülung (Listerin) zu benutzen? Mit freundlichen Grüßen M. Frömming

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 27.06.2018
Zähne putzen können Sie normal, mit Zahncreme, im Wundgebiet die ersten Tage die elektrische Bürste abschalten bzw. die Handbürste etwas vorsichtiger benutzen, aber trotzdem gut putzen. Listerine bitte nicht, lieber CHX-Lösung 0,1 bis 0,2% nach Rücksprache mit Ihrem Benhandler.

Frage von R. Ioan Pica 12.06.2018
Sehr geehrter Herr Dr Dreißig. am 28.2.2018 hatten wir bei unserem drei Jahre alten Sohn eine Zahn OP. Vier vordere Zähne und sechs Backenzähne, seit dem haben wir nur Probleme. Nachts schwitzt er nur am Rücken und Kopf. Am Tag der OP hat man uns gesagt, drei Stunden nach der OP hätte er sie bereits vergessen und drei Tage später kann er wieder in den Kindergarten. Aber nach ein paar Tage mussten ihn Zuhause halten. Vielen dank

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 14.06.2018
Das ist eine Frage, die man online leider nicht klären kann, bitte nehmen Sie Kontakt mit Ihrem Behandler auf

Frage von Su 07.06.2018
Hallo, ich habe gestern einen überkronten WZ gezogen bekommen. Keine große Schwellung, keine grossen schmerzen. Aber eben sehe ich, dass neben der Wunde eine Aphate (oder zumindest sieht es so aus) entstanden ist. Mit was könnte ich spülen? Danke!

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 13.06.2018
mit Chlorhexamed, wenn das zu scharf ist mit Kamille und Salbei, braucht aber trotzdem meistens 7 Tage bis es verschwindet

Frage von Malilu 07.06.2018
Ihre Antwort vom 6.6.2018 Zunächst vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. Bevor die Brücke aufgesetzt wurde, wurde eine Wurzelbehandlung an dem Zahn an dem es jetzt blau ist vorgenommen. Meine Zahnärztin hat nach der WZB einige Wochen gewartet um zu sehen, ob es gut verläuft und erst dann die Brücke eingesetzt. Falls es nun aber doch Ablagerungen Frage von Metall sind, ist das gefährlich für mich? Sollte ich das anschauen lassen? Vielen Dank.

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 13.06.2018
nein, dann ist es die dunkel werdende Wurzel infolge der Wurzelbehandlung die durchschimmert, kein Metall, also kein Handlungsbedarf!

Frage von Malilu 05.06.2018
Hallo Ich habe vor etwas über einem Jahr drei Brücken im Oberkiefer bekommen nun ist mir an der einen aufgefallen, dass das Zahnfleisch blau ist. Was kann das sein? Sollte ich das untersuchen lassen? Desweiteren muss ich mich bald (der HWS wegen) einer MRT Untersuchung unterziehen, ist das möglich mit drei Brücken? Vielen Dank im Voraus.

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 06.06.2018
MRT mit Brücken ist kein Problem, die sind ja nicht magnetisch, erwähnen sollten SIe es aber. Blaufärbung kann durch Einlagerung Frage von Metall (ist Amalgam am Nachbarzahn?) im Zahnfleischsaum oder durch einen wurzelbehandelten Zahn, der sich nach und nach dunkel verfärbt, entstehen.

Frage von Julia E. 04.06.2018
Zu meinem Kommentar vom 01.06.2018 18:05 Uhr. Gott sei dank bin ich nachts noch los. Es musste eine Not op her. Ein Abszess vom weisheitszahn hat sich ein weg in den rachen gebahnt. Fraglich ist hierbei warum der Zahnarzt nicht gleich Antibiotika aufgeschrieben hatte, da er ja wusste das sich unter den gezogenen Zähnen Eiter angesammelt hatte.

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 06.06.2018
Das war aus der Ferne nicht absehbar bzw. beurteilbar. Man verschreibt nicht prinzipiell Antibiotika, normalerweise heilen solche Wunden ohne Probleme aber Menschen sind eben verschieden, bei dem einen gibt es keine Probleme und dann gibt es eben auch welche wie Sie.

Frage von Pascal 03.06.2018
Guten Tag ich habe alle 4 WHZ vor 4 Tagen entfernen lassen. Dabei gab es Einschnitte mit dem Skalpell, welche schliesslich zugenäht wurden. Heute viel mir im Spiegel auf, dass die Naht bei den unteren Zähnen nicht geschlossen ist, sondern dass ein ziemlich großer Spalt dazwischen liegt (2-3 mm). Ist das etwas, worüber man sich Sorgen machen muss? Schmerzen sind nach wie vor vorhanden und ich nehme entsprechend Ibuprofen

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 04.06.2018
mann kann Wundränder nur annähern nicht verschliessen. Manchemal klaffen die etwas auseinander, was aber kein Problem ist, dauert nur bis zu einem viertel Jahr, bis sie verschlossen sind. Wichtig: gut reinigen, nach jedem Essen den Mund mit Wasser ausspülen

Frage von Julia E. 01.06.2018
Hallo, mir wurde heute ein Weisheitszahn hinten rechts herausgeschnitten und gezogen. Ebenso der vorletzte Backenzahn auf derselben Seite. Die Betäubung hat nachgelassen, ich habe schon zwei ibuprofen 600er genommen, jedoch habe ich noch tierische Schmerzen die kaum auszuhalten sind. Diese strahlen extrem ins Ohr und auch meine Mandel ist verdammt dick. Nun weiß ich nicht wie ich mich verhalten soll, ich kühle immer wieder zwischendurch und verhalte mich ruhig, Fummel auch nicht viel im Mund herum. Liebe grüße

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 04.06.2018
ist am ersten Tag leider noch normal. Sie können alternativ statt Ibu Paracetamol einnehmen (Doesierung nachlesen), bei manchen hilft Ibu nicht so gut. Auf keinen Fall die vorgeschriebenen Mengen überschreiten, viel hilft hier nicht viel mehr. Kühlen ist perfekt, Oberkörper hoch lagern, sitzen bleiben und Ruhe finden Blutdruckanstieg kann auch Schmerzen verursachen. Wenn nichts hilft Zahnarzt zu erreichen versuchen, alternativ den Kassenärztlichen Bereitschaftsdienst, die dürfen stärkere Sachen verordnen.

Startseite

Wunschtermin

Alles über Implantate

Warum wird ein Implantat benötigt?

Implantate – der Zahnersatz

Ablauf einer Implantation

Wenn einzelne Zähne fehlen

Wenn Knochen fehlt

Mit Implantaten wieder fest zubeißen

alles über eine Weisheitzahn-OP

nach der Weisheitszahn-OP

Quiz

Power Bleaching

Operationen

Alles über Implantate

Alles über Weisheitszahn-OP

Parodontose

Angstpatienten

Laserzahnbehandlung

Gesunde Zähne

Cerec – Zahnersatz ab einer Stunde

Kinder und Jugendzahnheilkunde

Bleaching

Alles über schöne Zähne

Alles über Zahnersatz

Tipps zur Mundpflege zu Hause

Prophylaxe in der Schwangerschaft

Prophylaxe im Alter

Die richtige Zahnpflege für Babys

Kinderprophylaxe

Die richtige Prophylaxe bei Teenagern

Praxis

Ihr erster Besuch bei uns

Öffnungszeiten

Ihr Wunschtermin

Praxisrundgang

10 Jahre Praxis Dr. Dreißig

Team

Dr. Jens Dreißig

Dr. Sabine Erber-Leicher

Eva Kattner

Sonstiges

Downloads für Sie

Stellenangebot

Wir bilden aus

Praxis in den Medien

Kontakt

Vorsorge

Professionelle medizinische Zahnreinigung
Recall
Parodontitis-Gentest
Kinder- und Jugendprophylaxe
Prophylaxe im Alter
Prophylaxe in der Schwangerschaft

Zahnerhaltung

Füllungen
Kronen, Teilkronen, Inlays
Wurzelbehandlung

Ästhetische Zahnbehandlung

In-Office-Bleaching
Veneers
Bißerhöhung bei Abnutzung der Zähne

Oralchirurgie

Zahnentfernung
Weisheitszahnentfernung
Wurzelspitzenresektion
Zystenentfernung
Kieferaufbau
Lippen- und Zungenbändchen-Operation

Zahnimplantate

Zahn-Implantation
Sofort-Implantation
Sinuslift
Kieferaufbau

Parodontosebehandlung

Zahnfleischbehandlung
Zahnfleischoperation
Emdogain-Behandlung
Laserbehandlung

Zahnersatz

CEREC – Zahnersatz ohne Abdrücke
Vollkeramische Kronen

Kinder- und Jugendzahnbehandlung

Kinderkronen
Platzhalter