Wie Sie sich nach der Weisheitszahn-OP richtig verhalten (07)

Frage von Lea 02.10.2018
Hallo, ich bekomme bald meine vier Weisheitszähne mit einer Narkose entfernt. Wie lange darf ich nicht mehr Sport machen (joggen, Schulsport und ins Fitnessstudio)?

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 02.10.2018
2 Wochen gar kein Sport und bis zu 6 Wochen kein Mannschaft-, Kampf-Sport und nicht Reiten, je nach Größe des Lochs, dass die Zähne hinterlassen haben

Frage von Candylein 26.09.2018
Guten Tag, mir wurden Vorgestern Mittag (13 uhr) alle 4 Weisheitszähne teilweise gezogen, teilweise herausoperiert. Genäht wurden nur die wunden im unterkiefer. Ich bin momentan allerdings auch in Behandlung mit Invisalign-Schienen um meine Zähne zu begradigen. Diese hab ich nun seit der OP nicht mehr getragen, ich hatte Angst, dass die Wunde dann blutet. Mein KFO sagte allerdings, ich solle sie direkt wieder tragen. Am heutigen Tag sind meine Wangen ziemlich dick, zwischendurch bluten die Wunden noch und ich bekomme die Schienen kaum rein. Ich möchte natürlich auch nicht wieder Frage von vorn mit der Behandlung anfangen müssen. Was soll ich tun? Kann ich die Schienen ohne Bedenken tragen, wenn die Schwellung abnimmt?

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 27.09.2018
die Schiene beeinflussen die Heilung nicht und es kann durchaus passieren, das sie einen Rückschritt machen, wenn Sie diese nicht tragen. Versuchen Sie die wenigstens stundenweise reinzunehmen, wenn es an den Wangen weh tut dann mal ab und zu rausnehmen. Die Mundspüllösung nicht vergessen zu nehmen, wenn die Schienen draußen sind.

Frage von Sandra 19.09.2018
Hallo, wann lässt denn die „maulsperre“ nach? Meine weissheitszahn OP liegt jetzt 2 Tage zurück. Bekomme meinen Mund nur noch einem kleinen Spalt ohne Schmerzen auf. Liebe Grüsse

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 20.09.2018
zunächst etwas Geduld, nach 2 Tagen beginnt die Schwellung sich erst zurückzubilden, nicht mehr kühlen und ab dem 3 Tag kann man vorsichtig trainieren: ohne Gewalt mit Muskelkraft öffnen so dass es noch nicht weh tut. Kann aber eine Woche dauern, bis die Bratwurst wieder reingeht 😉

Frage von Elena K. 12.09.2018
Hallo, ich bekomme am 27. meine 4 Weisheitszähne raus und habe am nächsten Tag Fahrprüfung. Wenn ich vor der Prüfung Schmerzmittel nehme, werde ich mich trotzdem konzentrieren können oder nicht?

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 17.09.2018
wenn die nur gezogen und nicht operiert werden müssen, könnte das gehen, dann brauchen Sie vermutlich auch kein Schmerzmittel. Ich persönlich würde den Termin verschieben, so dass eine Woche Abstand dazwischen ist. Es gibt auch Schmerzmittel, die die Fahrtauglichkeit beeinflussen!

Frage von Thorsten 12.09.2018
Guten Tag, hatte im März meine erste weisheitszahn-op auf der rechten Seite und vor 6 Wochen erneut auf der linken Seite. Nun empfinde ich nach der 2. Op Schmerzen in den Zähnen jeweils auf beiden Seiten. Sie ändern sich täglich (mal unten, mal oben, hauptsächlich Backenzähne). Nun zu meiner Frage: kann es sein, dass der vorherige platz der Weisheitszähne (alle 4) Frage von anderen Zähnen genutzt wird und diese dahin wandern bzw sich leicht verschieben? Diese Schmerzen ähneln leicht der meiner Zahnspange Frage von früher. Hab leider im Internet nichts finden können – vielleicht können Sie mir weiterhelfen 🙂 Danke

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 17.09.2018
Ja, Zähne können sich verschieben. Frage von Ihrer Beschreibung tippe ich aber eher auf eine Muskelverspannung ggf. auch durch den neuen Biß. Schauen Sie mal nach einer Kaumuskelmassagen-Anleitung bzw. fragen SIe Ihren Zahnarzt, ob er sich das mal daraufhin anschauen könnte.

Frage von Sabrina 09.09.2018
Guten Tag, ich habe am 05.09. alle 4 Weisheitszähne unter örtlicher Betäubung entfernen lassen. Dabei war der links unten bereits entzündet und Eiter oft ausgetreten, aber meines Wissens nach hat mein Chirurg örtlich nichts antibiotisches eingesetzt. Ich nehme seit dem 06.09. Antibiotika (3xtgl. Amoxicillin 750mg) und kann nur bei Schmerzen, die schwer auszuhalten sind, Schmerzmittel nehmen, da ich in der Kombination starke Magenkrämpfe bekomme. Meine Frage ist, ob es normal ist, dass meine linke Wange noch immer geschwollen ist trotz der Menge Antibiotika, die ich zu mir nehme? Und ob starker Wundschmerz jetzt noch normal ist? Woran erkenne ich, ob sich ein Abszess gebildet hat? Und können die Schmerzen daFrage von verstärkt sein, dass ich meine Schiene gegen Knirschen nicht trage? Da Sonntag ist, und ich kein Auto habe, kann ich nicht zum Notdienst und bin auch nicht sicher, ob das absolut notwendig ist. Vielen lieben Dank!

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 10.09.2018
huete erst als Nachricht bekommen, ich glaube Jameda arbeitet am Wochenende auch nicht: ja klar, in der ersten Woche ist es bei den meisten komplett geschwollen, muss aber schrittweise weniger werden. Das hat auch mit der Menge des Antibiotikums nichts zu tun. Einen Abszess „schmeckt und riecht“ man: faulig, süßlich. Die Schiene können Sie, wenn es Ihnen besser tut vorübergehend weglassen.

Frage von Patrick 05.09.2018
Guten Tag ich hätte eine Frage, ich hatte am 2.08.18 meine Weisheitszahn OP im rechten Ober und Unterkiefer. Bei dem oberen Zahn kam er zu einer Kieferhöhlen Eröffnung die durch das nähen der Wunde im Mundraum geschlossen wurde. Die Heilung ist gut verlaufen. Nun merke ich aber dass ich Halsschmerzen bekomme und sich ein Schnupfen breit macht. Meine Sorge ist nun, dadurch dass es zu einer Kieferhöhleneröffnung kam, besteht ja noch eine Öffnung zu der Wundhöhle im Oberkiefer. Können durch den Schnupfen Bakterien bzw Viren die Wundhöhle infizieren bzw entzünden oder ist nach 4 Wochen die Wahrscheinlichkeit eher geringer? Danke für die Antwort 🙂

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 06.09.2018
wenn die OP länger als 2 Wochen her ist ist es extrem unwahrscheinlich, dass sich eine neue Öffnung der Kieferhöhle bildet. Die Bakterein und Viren sind ja immer in gewisser Anzahl vorhanden, machen in dem SInne also auch nichts, worüber Sie sich Gedanken machne müssen, auch wenn da jetzt sich ein Infekt ankündigt

Frage von Mandy 03.09.2018
Hallo, vor einer Woche wurde mir ein Weisheitszahn (Bin 44 Jahre alt) im Unterkiefer entfernt. Ist es normal, dass ich immer noch etwas Schmerzen habe? Vielen Dank für Ihre Antwort.

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 06.09.2018
ja, bis zu 6 Wochen sind Schmerzen möglich, wenn ein Trend erkennbar ist, dass diese weniger bzw. seltener werden, ist es noch ok

Frage von celin000 31.08.2018
Hatte gestern 30.08.18 meine Weisheitszahn op per Narkose. Die Fäden lösen sich Frage von alleine, ich wollte fragen wie lang sowas in etwa dauern kann? Ab wann kann man wieder warme Sachen essen? und zwar hat man oben einen Schutz hingemacht da es etwas aufging während der op. Kann man mit diesem Plastik Schutz essen oder muss man ihn dann immer raus nehmen? Immer wenn ich trinken möchte läuft es in diesen Schutz. So viele Fragen, ich hoffe sie können mir weiter helfen.

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 03.09.2018
die Praxis war jetzt komplett im Urlaub, daher jetzt erst die Antwort. Da gibt es verschiedene auflösbare Fäden, meistens dauert es aber gut 2 Wochen, wenn da im Mund was „rumwackelt“ einfach mit einer Pinzette rausziehen Wenn es nervt oder nicht so geht vielleicht doch entfernen lassen. Man kann und soll mit dem Schutz essen, 1 Woche lang. Nach dem Essen/Trinken kurz rausnehmen, ausspülen und den Schutz abspülen

Frage von maria 23.08.2018
Bei mir wurden gestern vier Weisheitszähne gezogen auf einmal und ich habe starke Schmerzen. Meine Mutter bringt mir Eiswürfel zum Kühlen! Schmerztabletten kann ich gar keine nehmen, so weit geht mein Mund nicht auf! Nehme Metamizol Tropfen! Was kann ich noch machen? Prophylaxe wurde auch gemacht gleich danach!

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 03.09.2018
Praxis war jetzt im Urlaub daher jetzt erst die Antwort: Vielleicht für das „nächste“ Mal: Man kann Metamizol mit Ibu 400 oder mit Paracetamol 500 kombinieren, Verträglichekit vorausgesetzt, dann 2 Stunden zeitversetzt einnehmen. Mit der Reinigung hängt es sicher nicht zusammen. Kühlen hilft nur 2-3 Tage.

Frage von Juliane F. 12.08.2018
Guten Tag, ich habe am 10.9. meine Weisheitszahn OP und ich habe jetzt schon riesige Angst. Beschäftige mich fast täglich mit dem Thema. Ich werde am OP Tag eine LMA Tablette bekommen und die oberen müssen“nur“ gezogen werden und bei den unteren kann es sein dass am Kiefer noch etwas gemacht werden muss, da sie noch nicht komplett aus dem Zahnfleisch gucken. Meine Frage: Wie lange dauert so eine OP? Was ist wenn ich trotz LMA Tablette zu viel Angst bekomme oder es während der OP nicht mehr aushalte, kann man auch abbrechen? Dann habe ich eine Katze und ich wohne alleine. Sollte ich in den ersten zwei Tagen jemanden besorgen der sich um die Katze kümmert (Katzenklo sauber machen und Wohnung saugen usw.)? Ich habe auch schon überlegt beim Zahnarzt anzurufen und doch nach einer Vollnarkose zu fragen Wozu raten sie? Mit freundlichen Grüßen

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 13.08.2018
also, die LmaA Tablette ist eine gute Lösung,es wird ja zusätzlich betäubt, damit nichts schmerzt. Man kann jederzeit abbrechen, wenn Sie es nicht mehr aushalten würden! Um die Katze können Sie sich gerne (und lässig) alleine kümmern, das sollte kein Problem sein. Wenn Sie es trotz LmaA Tablette nicht schaffen, würde (zumindest in Bayern) die Krankenkasse die Kosten für die Narkose übernehmen, Bedingung: SIe haben die Sedierung probiert und der Eingriff wurde begonnen. Nur Mut!

Frage von Lina 10.08.2018
Ich habe am Dienstag den 7.08 meine Weisheitszähne morgens um 9:45 rausbekommen und es gab bisher auch keine Nachblutung, ich habe lediglich ziemlich starke Schmerzen. Am Montag bekomme ich meine Fäden gezogen. Ich wollte fragen wann man wieder Kaffee trinken darf und ab wann sich der Mund wieder normal öffnen lässt und wie lange es dauert bis man wieder feste Speisen essen darf ? Liebe Grüße Lina

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 13.08.2018
Sie dürfen wieder Kaffee trinken 😉 Mit der Mundöffnung kann es noch 14 Tage dauern, fleissig trainieren – ohne Gewalt – aktiv zu öffnen!

Frage von Thomas 09.08.2018
Hatte vor 7 Tagen meine Weisheitszahn Op im Ober- und Unterkiefer (Kieferhöhle eröffnet) Oberkiefer an sich auch etwas schwieriger, da Wurzeln nicht alle gerade waren. Soweit alles in Ordnung aber ich habe minimale Druckschmerzen im Kiefer der leicht in andere Zähne ausstrahlt. Kommen die Frage von dem kräftigen Rausbrechen der Zähne sodass die umliegende Region noch etwas traumatisiert ist ? Danke für die Antwort

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 09.08.2018
definitiv, da wirken massive Kräfte uaf die Nachbarregionen bzw. Zähne, für die Zeit und bis in den nächsten Wochen ist das alles normal

Frage von Patrick 09.08.2018
Guten Tag, meine 2 vorherigen Fragen wurden sehr gut beantwortet. Hatte am Montag (06.08.18) meine Beschwerden beschrieben. Nun sind seit Dienstag keiner dieser beschriebenen Beschwerden aufgetreten. Kann ich nun daFrage von ausgehen dass sich das eventuelle Loch in der genähten Wunde geschlossen hat oder besteht noch die Gefahr dass nach dem Fädenziehen ein Loch bleibt bzw eine MAV wieder entstehen kann? Grüße Patrick

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 09.08.2018
ja, das Loch kann sich in der ersten Woche selbst verschliessen; nein, vom Fäden entfernen geht keine Wunde auf

Frage von Patrick 06.08.2018
Guten Tag, ich hatte vor 4 Tagen meine Weisheitszahn op merke jetzt aber dass es zum Druckunterschied kommt und Luft durch die Wunde entweicht. Wird eine Wunde luftdicht oder nur speicheldicht verschlossen? Und muss ich mir sorgen machen dass sich das Loch bis Montag 13.8 (Fäden ziehen) nicht schließen wird ? Danke für die Antwort

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 06.08.2018
die Wunde wird nur vernäht, sowohl Speichel als auch Luft kann hinein, sollte aber nicht heruaskommen. Wenn Ihr Zahn im Oberkiefer (oben) entfernt wurde, müssen Sie Ihren Zahnarzt mit diesem Problem zeitnah kontaktieren, da die Kieferhöhle eröffnet zu sein scheint.

Frage von Patrick 06.08.2018
Guten Tag, Ich hatte meine 2. Weisheitszahn OP am Donnerstag (02.08.18). Diese lief soweit komplikationslos und hatte einen bis jetzt einen normalen heilungsverlauf. Heute merke ich aber zunehmend das Austreten einer salzig schmeckenden Flüssigkeit aus der oberen rechten Wunde, die leicht gelblich aussieht und mit geringem Blutanteil versehen ist. Hab kein Fieber und auch keine Schmerzen, nehme seit dem Tag der Operation amoxicillin und 600mg ibu. Tritt da normales Wundsekret aus oder sollte ich doch mit einer Entzündung rechnen ? Mit freundlichen Grüßen Patrick

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 06.08.2018
das ist aus der Ferne schwer beurteilbar, klingt aber nach einer Entzündung. Bitte Ihren Zahnarzt aufsuchen, damit er entscheiden kann, ob es eine Infektion ist und ggf. das Antibiotikum gewechselt werden muss

Frage von Tizia 04.08.2018
Mir steht eine Weisheitszahn OP vor. Mir werden alle 4 gezogen, aber ich habe am Tag der OP Theorie Unterricht in der Fahrschule. Ist es möglich dass ich diesen besuchen kann?

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 06.08.2018
Sie dürfen bis zum Abklingen der Spritze kein Fahrzeug führen, sonst geht es, technisch gesehen

Frage von Jasmin 01.08.2018
Ich habe eine Frage, ich habe heute morgen die Weisheitszähne gezogen bekommen, alle vier unter Narkose. Es hat bis jetzt zwei mal nachgeblutet aus der selben Wunde. Jetzt hatte ich zwei Stunden komplett Ruhe weil ich geschlafen habe. Jetzt habe ich eine normale Brühe getrunken und habe wieder etwas Blut geschmeckt, was ja normal ist, aber bis wann ungefähr wird sich da ein Grind bilden? Habe Angst dass ich es durchs Trinken wieder auf gemacht habe. Vielen Dank und freundliche Grüße

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 02.08.2018
am ersten Tag sollte man nur lauwarmes trinken, da durch Wärme auch der „Grint“ aufgelöst werden kann. Die Wunden brauchen aber mindestens 24 Stunden, bis sich der Blutpfropf versfestigt hat. Nicht stark spülen, heute nichts essen, dann sollte alles werden, Rot gefärbte Spucke ist umbedenklich, wenn Sie pausenlos Blutklumpen im Mund haben sollten Sie reagieren und IHren Zahnarzt kontaktieren falls es nach 1 Stunde auf ein Stoff-Taschentuch beißen ncicht nachläßt

Startseite

Wunschtermin

Alles über Implantate

Warum wird ein Implantat benötigt?

Ablauf einer Implantation

Implantate – der Zahnersatz

Wenn einzelne Zähne fehlen

Wenn Knochen fehlt

Mit Implantaten wieder fest zubeißen

alles über eine Weisheitzahn-OP

nach der Weisheitszahn-OP

Power Bleaching

schöne Zähne

Vorsorge

Professionelle medizinische Zahnreinigung
Recall
Parodontitis-Gentest
Kinder- und Jugendprophylaxe
Prophylaxe im Alter
Prophylaxe in der Schwangerschaft

Zahnerhaltung

Füllungen
Kronen, Teilkronen, Inlays
Wurzelbehandlung

Ästhetische Zahnbehandlung

In-Office-Bleaching
Veneers
Bißerhöhung bei Abnutzung der Zähne

Oralchirurgie

Zahnentfernung
Weisheitszahnentfernung
Wurzelspitzenresektion
Zystenentfernung
Kieferaufbau
Lippen- und Zungenbändchen-Operation

Zahnimplantate

Zahn-Implantation
Sofort-Implantation
Sinuslift
Kieferaufbau

Parodontosebehandlung

Zahnfleischbehandlung
Zahnfleischoperation
Emdogain-Behandlung
Laserbehandlung

Tipps zur Mundpflege zu Hause

Prophylaxe in der Schwangerschaft

Prophylaxe im Alter

Die richtige Zahnpflege für Babys

Kinderprophylaxe

Die richtige Prophylaxe bei Teenagern

Praxis

Ihr erster Besuch bei uns

Öffnungszeiten

Ihr Wunschtermin

Praxisrundgang

Team

Dr. Jens Dreißig

Dr. Sabine Erber-Leicher

Eva Kattner

Sonstiges

Downloads für Sie

Stellenangebot

Wir bilden aus

Praxis in den Medien

Kontakt