Wie Sie sich nach der Weisheitszahn-OP richtig verhalten (14)

Frage von Ines 17.08.2019
Guten Morgen. Ich habe mir am Mittwoch im Unterkiefer links meinen Weisheitszahn entfernen lassen. Er saß laut Zahnarzt nach Distel gekippt und musste daher etwas gefräst und geteilt werden. Danach wurde es mit vier Nähten genäht. Nun haben wir heute Samstag und ich habe ab und zu immer noch mal minimal leicht rötlichen Speichel. Ist dieses normal und kann das vielleicht auch durch die Nähte kommen? LG

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 20.08.2019
das klingt alles unproblematisch, es muss aber ein Trend der Besserung erkennbar sein. Durch Berührung und Bewegung kann sich immer etwas Blut lösen/bilden.

Frage von Dominic R. 15.08.2019
Mit wurde am 13.6 der Weisheitszahn links unten gezogen da ich solche Schmerzen hatte. Da die Schmerzen geblieben sind, bin ich am 14.6 wieder in die Ambulanz und dort wurde mir ein Zahn daneben wurzelbehandelt. Seit dem sind die schmerzen viel besser. Warum ich aber schreibe ist heute 2 tage nach der Zahn-OP habe ich leichte Kieferschmerzen und starke Halsschmerzen. Hauptsächlich beim schlucken und nur links wo auch der Zahn in der nähe war. Fühle mich auch leicht angeschlagen, habe aber kein Husten oder Schnupfen oder sonst was. Ist das normal mit dem Hals? Habe bis jetzt viel Schmerzmittel genommen und heute den ersten Tag nicht.

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 16.08.2019
Für diesen Zeitpunkt, ich nehme an Sie meinen 13.8.?, ist das normal. Gegen die Kieferschmerzen sollten Sie die verrordneten Schmerzmittel nehmen. Die Schluckschmerzen sollten Sie noch vor dem Wochenende abklären lassen, da es eine beginnende Infektion sein kann

Frage von Simon 14.08.2019
Hallo Herr Dr. Dreißig, Frage von Herzen Danke dass Sie sich die Zeit für unsere Sorgen und Fragen nehmen! Ich habe heute gegen 12Uhr 18 und 48 unter Vollnarkose gezogen bekommen. Nun (17:45) sind die Schmerzen mit IBU600 gut auszuhalten. Es kommt jedoch noch immer frisches Blut und ich habe einen Druck/leichten Schmerz im Bereich des rechten Lympknoten (unterhalb vom Kinn). Auch ein Ohrgeräusch rechts ist wahrzunehmen. Antibiotika (Amoxi) soll ich für 7 Tage 3x/Tag nehmen (750mg). Wohl wegen der MAV. Mich treibt um, ob das frische Blut i.O. Ist. Ebenso das Ohrgeräusch? Fühle mich im Kopf ein bisschen matschig

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 16.08.2019
Habe die Frage erst heute bekommen. Das Ohrgeräusch kann Frage von der langen Mundöffnung kommen und ist unbedenklich. Das Blut ist so lange unbedenklich, wie Sie nicht pausenlos Blutklumpen im Mund haben. Falls das ist, auf einen Tupfer oder sauberes stofftaschentuch beißen. Siehe Anleitung unter: Ihre-zahnaerzte.org/download und da auf die erste klicken.

Frage von Theresa D. 14.08.2019
Guten Morgen, am 8.8. hatte ich meine Weisheitszahn-OP, Entfernung aller vier Zähne. Zur Zeit habe ich nach wie vor Schmerzen, beidseitig und ein Gefühl als ob mein Kiefer „im Schraubstock“ steckt. Ibuprofen hilft gut, aber ich frage mich, ob das in dem zeitlichen Rahmen noch normal ist? Danke für eine Rückmeldung!

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 14.08.2019
ja, bis zu 6 Wochen sind Beschwerden normal, aber sie müssen weniger werden, sonst nochmal Ihren ZA aufsuchen

Frage von Jelina 10.08.2019
Hallo, letzten Montag bekam ich meine oberen Weisheitszähne gezogen (die unteren sind schon länger raus). Ich habe weder Schwellung noch Schmerzen oder Blutungen, allerdings hatte ich vorgestern und heute ein extremes Spannungsgefühl im Kopf (entlang der Schläfen, bis hinter die Augen), an den Wunden spüre ich ein kribbelndes Gefühl. Ich kann meinen Mund nicht weit öffnen, geschweige denn reden, ohne dass die Spannung stark wird (Auch vor der OP hatte ich diese Spannungsgefühle, weshalb ich vermute, dass es mit den Weisheitszähnen zusammenhängt). Sind solche Gefühle nach der OP normal bzw unbedenklich? Vielen Dank für Ihre Antwort

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 12.08.2019
das klingt eher so, als ob nicht die Zähne/Wunden Ursache für die Spannungs-Schmerzen sind. Vorsichtig Munöffnungsübungen machen, aber ohne Gewalt. Gerne auch regelm. Ibu 400 bis zu 3 am Tag nehmen, nachdem Sie mit Ihren ZA das besprochen haben

Frage von Michaela M. 09.08.2019
Guten Abend, bei mir muss dringend der Weißheitszahn (links oben) gezogen werden. Da ich eine Angstpatientin bin, ist dieser Zahn völlig kaputt, d. h. es ist nur noch das Außengerüst da, an sich hat der Zahn ein riesen Loch. Meine Frage: Kann es da beim Ziehen, wenn ich auch nicht weiß wie, etwas schiefgehen z. B. Kieferbruch oder so und meine größte Sorge ist: Wie will die Ärztin da hinten drankommen, da ich meinen Mund nicht so groß aufbekomme? Kann man mich überhaupt richtig betäuben, weil ich auch noch unter erhöhtem Augeninnendruck leide?

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 12.08.2019
es kann immer etwas schief gehen – passiert aber meistens nicht! Selbst wenn der Zahn beim Rausmachen zerbröselt, kann man das problemlos zu Ende bringen. Betäubt bekommt man jeden Zahn. Schauen Sie, ob Sie eine Sedierung bekommen können, dann ist es für Sie leichter.

Frage von Denise S. 08.08.2019
Ich hatte vor drei Tagen die Weisheitszahn OP, bei der mir drei Weisheitszähne der linken Seite operativ entfernt wurden. Die Schmerzen sind sehr groß, ich fliege jedoch in zwei Wochen in den Urlaub nach Ägypten, ist das eine Komplikation?

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 09.08.2019
das ist zu diesem Zeitpunkt noch normal und 14 Tage sollten reichen, damit es erträglich wird. Es muss aber jetzt ein Trend erkennbar sein, dass die Beschwerden geringer werden, sonst Ihren ZA aufsuchen

Frage von Julian R. 06.08.2019
Hi, mir wurden meine oberen Weisheitszähne heute morgen gezogen. Dabei ist keine richtige Schwellung aufgetreten, aber es blutet immer noch sehr stark. Ist das normal oder muss ich den Arzt wieder aufsuchen?

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 07.08.2019
Eine schwache Blutung oder rötlich gefärbter Speichel sind normal.Wenn es mehr ist, legen Sie eine Mullbinde, Tupfer oder ein sauberes Stoff-Taschentuch auf die Wunde und beißen Sie für 60 Minuten die Zähne so zusammen, dass mit dem Stoff die Wunde zugedrückt wird. Während dieser Zeit nicht nachschauen, ob es noch blutet. Daneben ist die weitere Kühlung des Wundbereiches sinnvoll. Sie sollen dabei sitzen bleiben, nicht liegen. Wenn die Blutung nach 1 Stunde trotz Wiederholung nicht zum Stehen gekommen ist, setzen Sie sich bitte mit Ihrer Praxis in Verbindung!

Frage von Anonym 02.08.2019
Darf ich 30 Stunden nach der OP wieder THC ohne Tabak rauchen?

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 05.08.2019
da habe ich keine Erfahrung und mir sind keine Studien bekannt die belegen, dass es nicht schadet. Wir empfehlen 7 Tag zu warten

Frage von Belitzer 31.07.2019
Hallo, meinem Sohn wurden am Montag 4 Weißheitszähne gezogen und genäht, er nimmt seit dem ersten Tag gleich Antibiotika (Phenoxymethylpenicillin) und Ibuprofen 600. Hat seit heute Mittag Fieber bekommen 38,9 , was sollen wir tun , da der Kieferorthopäde nicht mehr zu erreichen ist?

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 01.08.2019
dann kontaktieren Sie bitte umgehend Ihren Hausarzt

Frage von Laura 29.07.2019
Ich habe mir vor einigen Monaten alle vier Weisheitszähne ziehen lassen. Mein Körper hat das gar nicht gut vertragen. Ich bekam Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, Kieferschmerzen, Schulterschmerzen und Schüttelfrost. Zum Glück hat sich das alles etwas gelegt. Ich verspüre allerdings seit dem diffuse Schmerzen im Mundraum. Ich kann nicht sagen, ob sie Frage von den Zähnen kommen, vom Extraktionsgebiet oder dem Zahnfleisch. Es pocht, kribbelt und zieht ständig. Mittlerweile ist es zum Dauerschmerz geworden. Was kann das sein? Mein Zahnarzt meinte, dass mit der Schleimhaut und den Zähnen alles in Ordnung sei.

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 20.08.2019
Frage von der Beschreibung her, muss das auch aus dem Kiefer gekommen sein. Ich hoffe, inzwischen geht es Ihen besser!

Frage von Lara 29.07.2019
Hallo ich habe mir am Freitag den 26.07 alle 4 Weisheitszähne mit einer Vollnarkose entfernen lassen. Anfangs hatte ich auch keine Schmerzen, jetzt allerdings habe ich sehr starke Schmerzen im Unterkiefer. Ich kühle schon seit ich Frage von der op zuhause bin und Schmerzmittel bringen leider auch nichts. Kann ich sonst noch etwas gegen die Schmerzen machen außer kühlen und Schmerzmittel nehmen? Zu meinen Schmerzen habe ich das Gefühl das meine Backe mit eingenäht wurde, kann das sein? Vielen Dank schon mal für die Antwort Liebe Grüße

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 31.07.2019
das Kühlen bringt jetzt nichts mehr und verlangsamt nur die Heilung und den Schwellungsrückgang. Sie köönnen zusätzlich Parazetamol oder Novalgin einnehmen, Dosierung müßten SIe aber mit Ihrem Zahn- oder Haus-Arzt absprechen. Die „Backen“ fühlen sch oft wie „eingenäht“ an, das ist nach dem Entfernen der Fäden vorbei.

Frage von Jessi 28.07.2019
Guten Abend, ich beginne mein Auslandsjahr in zwei Wochen, jedoch bereiten mir meine Weisheitszähne etwas Probleme und ich habe jetzt Angst, dass etwas im Ausland passiert Denken Sie, dass es reicht, wenn ich in 10 Monaten einen Termin zur OP machen lasse? Die Zeit ist nämlich, glaube ich, zu knapp.

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 29.07.2019
das kann ich nicht beurteilen, da ich weder Ihre Zähne noch ein Röntgenbild Frage von den Weisheitszähnen gesehen habeNehmen Sie Ibu 400, CHX-Lösung mit und ggf. Frage von Ihrem Zahnarzt verordnet ein Antibiotikum für den „Ernstfall“.

Frage von Mia 27.07.2019
Hallo am Mittwoch wird mir ein kaputter Weisheitszahn rausoperiert. Am Samstag, also 3 Tage danach, fahren wir für zwei Wochen nach Italien. Wie lange dauert es bis ich wieder fit bin, wieder alles essen, Kaffee trinken und ins Meer gehen kann? Reicht es, 7 Tage nicht zu rauchen? Ab wann kann ich Alkohol trinken?

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 29.07.2019
normalerweise sind nach 1 Woche die Wunden einigermaßen zu. Italien ist perfekt, wenn man Nudeln isst, Pizza kann sich in die Wunden rein“piekksen“. Schnaps ist schlecht, Wein in Maßen nach 1 Woche erlaubt. ERauchen so lange wie möglich meiden.

Frage von Svenja 26.07.2019
Hallo, meine beiden unteren Weisheitszähne wurden mir vor vier Tagen herausgezogen. Es lief alles total prima, ich hatte bereits am folgenden Tag keine Schmerzen mehr. Ich habe gesehen, dass ich auf jeder Seite an zwei Stellen genäht wurde. Einmal direkt dort, wo die Weisheitszähne lagen und auf der Außenseite, etwas weiter vorne am Zahnfleisch. Auf der rechten Seite habe ich überhaupt keine Beschwerden, nur auf der linken Seite tun mir die Zähne und das Zahnfleisch weh, unmittelbar an der vorderen Naht. Des Weiteren ist die hintere Naht, ebenfalls auf der linken Seite aufgegangen. Nun weiß ich nicht, ob ich nochmal zum Zahnarzt muss und das neu genäht werden muss oder ob das so Frage von allein heilen kann. Wieso tut mir die Naht so sehr weh? Ich habe das Gefühl, das Zahnfleisch auf der linken Seite ist total gereizt, obwohl ich immer Zähne putze und den Mund immer mit Wasser & Teebaumöl ausspüle. Ist das eventuell auch zu viel gewesen? Ich würde mich über eine Antwort freuen.

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 29.07.2019
nach 4 Tagen ist es normalerweise nicht schlimm, wenn sich ein Faden löst. Die Rötung an einem Faden ist auch unbedenklich, dort können Sie mit CHX spülen und zusätzlich mit einem in CHX- getauchten Wattestäbchen drüberwischen. Teebaumöl ist vermutlich nicht „stark“ genug.

Frage von Kevin 19.07.2019
Guten Tag, mir wurden zwei Weisheitszähne auf der rechten Seite am 17.07 unter örtlicher Betäubung rausoperiert. So jetzt nach der OP habe ich starke schmerzen, die teilweise auch bis zum Ohr rauf ziehen. Ich nehme 4 mal am Tag eine 600 Ibu, die Schmerzen sind trotzdem fast nicht auszuhalten. Ich habe den ersten Tag sehr viel gekühlt und Eiswürfel gelutscht, trotzdem ist mein Gesicht stark angeschwollen. Ich war heute bei der Kontrolle und habe zur Sicherheit noch ein Antibiotikum verschrieben bekommen, obwohl der Arzt meinte, die Wunde sieht gut aus und eine Entzündung wäre nicht zu erwarten. Ich habe anstatt Frage von Ibu jetzt Novalgin bekommen gegen die Schmerzen und das Fieber. Können Sie mir sagen, ob das alles normal ist und wann ich mit einer Besserung rechnen kann? Danke

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 22.07.2019
normal kann man aus der Ferne nur bedingt beurteilen, aber es gibt durchaus schwierige Zähne. Sie können 3*1 Ibu UND 4*15 Tropfen oder 3/1 Tablette Novalgin einnehmen, zeitversetzt im Abstand Frage von mindestens 2 Stunden. Das Antibiotikum sollten Sie in jedem Fall nehmen, auch wenn die Wunde gut aussieht. Flüssig breiförmige Kost und vorsichtig trotzdem die Zähne putzen.

Frage von Lise 19.07.2019
Mir wurden gerade gestern 2 Weisheitszähne (1 hochgradig entzündet) operativ entfernt. Bisher habe ich mich nicht ganz getraut, meine Zähne zu putzen (zumal ich auch eine Zahnbürste mit harten Borsten habe), wollte es nun aber doch auch probieren. Mein Problem: Ich bekomme meinen Mund nicht mal weit genug geöffnet, um die Zahnbürste richtig zu benutzen. Sollte ich noch einen Tag warten mit dem Putzen? Ich habe Sorge, dass sich wieder Bakterien ansammeln, wenn ich nicht putze, und sich das ganze erneut entzündet (wahrscheinlich komplett unnötiger Gedanke, da ich noch immer auf Antibiotika bin). Und meine zweite Frage: Ist Haferbrei keine gute Idee, da er sich ggf so hartnäckig ablagert? LG

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 22.07.2019
auf keinen Fall länger warten, lieber weniger als gar nicht putzen, da es sonst wirklich eine Entzündungsgefahr gibt. Einfach mit der Zahnbürsten-Kopf-Rückseite die Wange etwas wegschieben, um Frage von außen zu putzen, die Kauflächen und innen so gut wie es geht.

Frage von Sammy 17.07.2019
Hallo mir wurden am 08.07 die Weisheitszähne raus operiert (alle 4) die Ärzte haben es zu genähtich hab kein Termin bekommen wann die Fäden rausgemacht werden ist das normal dass die Fäden sich Frage von alleine entfernen!?

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 18.07.2019
ja, es gibt sich auflösende Fäden, die vermutlich bie Ihnen verwendet wurden

Startseite

Wunschtermin

Alles über Implantate

Warum wird ein Implantat benötigt?

Implantate – der Zahnersatz

Ablauf einer Implantation

Wenn einzelne Zähne fehlen

Wenn Knochen fehlt

Mit Implantaten wieder fest zubeißen

alles über eine Weisheitzahn-OP

nach der Weisheitszahn-OP

Quiz

Power Bleaching

Operationen

Alles über Implantate

Alles über Weisheitszahn-OP

Parodontose

Angstpatienten

Laserzahnbehandlung

Gesunde Zähne

Cerec – Zahnersatz ab einer Stunde

Kinder und Jugendzahnheilkunde

Bleaching

Alles über schöne Zähne

Alles über Zahnersatz

Tipps zur Mundpflege zu Hause

Prophylaxe in der Schwangerschaft

Prophylaxe im Alter

Die richtige Zahnpflege für Babys

Kinderprophylaxe

Die richtige Prophylaxe bei Teenagern

Praxis

Ihr erster Besuch bei uns

Öffnungszeiten

Ihr Wunschtermin

Praxisrundgang

10 Jahre Praxis Dr. Dreißig

Team

Dr. Jens Dreißig

Dr. Sabine Erber-Leicher

Eva Kattner

Sonstiges

Downloads für Sie

Stellenangebot

Wir bilden aus

Praxis in den Medien

Kontakt

Vorsorge

Professionelle medizinische Zahnreinigung
Recall
Parodontitis-Gentest
Kinder- und Jugendprophylaxe
Prophylaxe im Alter
Prophylaxe in der Schwangerschaft

Zahnerhaltung

Füllungen
Kronen, Teilkronen, Inlays
Wurzelbehandlung

Ästhetische Zahnbehandlung

In-Office-Bleaching
Veneers
Bißerhöhung bei Abnutzung der Zähne

Oralchirurgie

Zahnentfernung
Weisheitszahnentfernung
Wurzelspitzenresektion
Zystenentfernung
Kieferaufbau
Lippen- und Zungenbändchen-Operation

Zahnimplantate

Zahn-Implantation
Sofort-Implantation
Sinuslift
Kieferaufbau

Parodontosebehandlung

Zahnfleischbehandlung
Zahnfleischoperation
Emdogain-Behandlung
Laserbehandlung

Zahnersatz

CEREC – Zahnersatz ohne Abdrücke
Vollkeramische Kronen

Kinder- und Jugendzahnbehandlung

Kinderkronen
Platzhalter