Wie Sie sich nach der Weisheitszahn-OP richtig verhalten (12)

Frage von jan 21.06.2019
Hallo, mir wurden am 18. alle vier Weisheitszähne
entfernt. Soweit so gut, wenn nur nicht der unten rechts Probleme machen würde. Bislang auch keinerlei Schwellungen bis eben der besagte Backenzahn rechts unten. Dieser pocht sehr stark und ich habe auch Fieberwallungen (vor allem nachts). Nur wegen diesem einen Zahn brauch ich auch noch Ibu 600, da das Pochen sehr unangenehm und auf dauer nicht ertragbar ist (so 6-7/10 Schmerzen). Das Ganze kam erst am Mittwoch Abend auf und ist seitdem nicht abgeflaut eher schlimmer geworden. Am Dienstag sollen nun die Fäden raus, aber ich weiß nicht, ob das bis dahin abgeflaut ist. Ist das normal oder sollte ich meinen Arzt aufsuchen und eventuell einmal die Wunde säubern lassen? Vielen Dank im Vorraus für die Antwort – der Blog hat mir schon im Vorfeld sehr viel Angst genommen. Weiter so!

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 24.06.2019
Sie sollten den Arzt aufsuchen, die Fieberschübe sind nicht normal und es sollte langsam einen Trend zur Besserung geben.

Frage von Ercan 18.06.2019
Hallo ich hatte vor 6 Tagen am 12.06 meine Weisheitszahn-OPlinks unten haben sie rausoperiert, weil der Zahn noch im Zahnfleisch schief drin war.die Fäden sind selbstlösend, aber ich hab heute gesehen, dass die Fäden verrutscht sind Richtung WangeIst das eigentlich normal? Es blutet gar nicht und die Wunde ist auch nicht mehr offen.. Mfg Ercan

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 20.06.2019
Alles normal! Auch selbstauflösende Fäden kann man entfernen, einfach mal vorsichtig mit einer Pinzette daran ziehen, falls die sich nicht Frage von Selbst rausziehen lassen noch ein paar Tag warten und es nochmals versuchen.

Frage von L. 18.06.2019
Hatte am 13.06. eine Weisheitszahn-OP, bei der mir
vier Zähne entfernt wurden. Aufgrund der OP ist mein Kiefer jetzt zu dünn und es besteht die Gefahr, dass er brechen kann. Ich darf acht Wochen nicht richtig kauen. War vom 13.06 bis 17.6 krankgeschrieben. Es liegt jetzt an mir, ob ich wieder zur Schule gehe oder noch zuhause bleibe. Was ist ratsam?

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 20.06.2019
natürlich zur Schule gehen, reden und lernen beeinflusst den Kiefer und dessen Heilung ja nicht.

Frage von Anonym 16.06.2019
Guten Morgen, Ich habe am Donnerstag meinen
ersten Weisheitszahn gezogen bekommen. Der Speichel ist teilweise noch ein wenig rötlich und morgens nach dem Aufwachen spucke ich noch ein wenig Blut. Leichte Schmerzen sind auch noch da. Habe seit Donnerstag lediglich Brei und Suppen, mit Ausnahme Frage von einem weichen Brötchen gegessen und stilles Wasser getrunken. Am Mittwoch sollen die Fäden gezogen werden. Allerdings bin ich am kommenden Samstag auf einer Abschlussveranstaltung eingeladen und würde dort natürlich gerne „anständig“ essen und auch 2-3 Bier trinken. Kann ich das ohne Bedenken oder wie lange sollte ich warten? Und wie lange sollte man bis zur ersten Zigarette warten? Vielen Dank für die Antwort

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 17.06.2019
es kann leider schon sein, dass am Samstag das Beißen noch nicht so gut klappt und es kann sich Essen in die Wunde hängen. Nach dem Essen immer mit Mieralwasser vorsichtig die Wunde ausspülen, dann sollte da nichts passieren. Die Zigaretten am besten ganz sein lassen, wenn Sie so lange tapfer waren, frühestens aber nach Entfernen der Fäden

Frage von Claudia 15.06.2019
Hallo, mir wurde vor 5 Tagen einer der unteren
Weisheitszähne rausoperiert, der auch Karies hatte und zuvor an der Krone gebrochen war. Ich habe 2 Fragen: Ich denke, die Wunde / das Loch selbst tut nicht soooo weh. Ich glaube, die Schwellung und der Schmerz sitzt „weiter vorne“ am Kiefer. Der Arzt meinte, er habe auch Knochen entfernt. Es ist mir immer noch nicht möglich weniger als 4 x 600er Ibu zu nehmen. Ist das noch normal? Bereits vor der OP war mein Zahnfleisch entzündet, an den vorderen, unteren Zähnen. Man sieht zwei tiefrote Streifen. Es wird nicht besser und tut manchmal mehr weh als der Knochen / die Wunde. Ich spüle mit Kamille und mache eine Salbe aus Kamillenblüten-Extrakt drauf. Selbst die Schmerztabletten helfen nicht. Gibt es da einen Trick? Danke! LG Claudia

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 17.06.2019
Schmerzen können durch die Vorgeschichte bedingt noch normal sein. Spülen Sie bitte lieber mit Chlorhexamed- Lösung 0,2% und trotzdem Sie „frisch“ operiert sind Zahnseide nehmen und auch gründlich an ALLEN Zähne putzen, im Wundgebiet etwas vorscihtiger

Frage von Sabrina O. 13.06.2019
Guten Tag, Ich hab am Dienstag meine zwei
unteren Weisheitszähne rausbekommen. Allerdings ist mein Mund jetzt so geschwollen, dass ich kaum noch kauen kann bzw. die Zähne zusammendrücken kann. Ist das normal oder muss ich mir Sorgen machen? MfG

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 14.06.2019
wir haben Betriebsurlaub, daher jetzt erst die Antwort: ja, das kann normal sein, durch den Bluterguss, trotzdem vorsichtig reinigen und zu essen versuchen.

Frage von Derya P. 12.06.2019
Hallo, Ich hab gestern meine Weisheitszähne raus
bekommen. Darf ich die Ibu auch nehmen wenn ich morgen noch nicht gegessen habe? Lg Derya

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 14.06.2019
wir haben Betriebsurlaub, daher jetzt erst die Antwort, ja kann man mal machen, ist für den Magen aber ungünstig.

Frage von Jens 08.06.2019
Hallo, vor 10 Tagen wurden mir auf der linken Seite beide Weisheitszähne gezogen. Gestern war ich beim Fädenziehen. Der Arzt meinte, es sieht soweit alles gut aus, es liegt keine Entzündung vor und er hat auch nochmals beide Wunden gesäubert. Bis dato hatte ich auch keine Schmerzen mehr und die Schwellung ist so gut wie weg. Heute allerdings habe ich bei der unteren Wunde hinter dem letzen Backenzahn ein Ziehen beim Trinken (typisch wie wenn man ein Loch hat). Muss ich mir hier Sorgen machen? Da ich jetzt für 2 Wochen im Urlaub bin, ist ein Gang zum Zahnarzt eher schwierig. Gruß

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 14.06.2019
wir hatten Betriebsurlaub, daher jetzt erst die Antwort: nein, das ist unbedenklich kommt meistens dadurch, dass da wo der Weisheitszahn entfernt wurde noch ein Loch im Gewebe ist, durch das die Kälte an den Zahn davor kommt. Das reguliert sich meistens Frage von selbst.

Frage von Thomas 06.06.2019
Hallo. Danke schon mal für den super Blog hier. Vor 3 Tagen wurden mit 2 Weisheitszähne gezogen, bis auf dass es fast 2 std gedauert hat alles gut und besser als letztes Jahr bei den anderen beiden. Jetzt war es aber so dass der im Unterkiefer so verwachsen war dass mein Arzt meine er lässt ein Stück Wurzel drin da er sonst zu viel vom Kiefer wegnehmen müsste. Gebohrt hat er mehr als ausreichend wären der op gefühlt 30 Minuten. Er sagte ist eine abwegig Sache aber der Zahn war top im Zustand und somit die Wurzel auch. Ich habe nur Angst das sich das entzündet oder nach Jahren Stress verursacht. Soll ich damit mal zu einem anderen Arzt gehen ? Sind Probleme vorprogrammiert ? Danke Thomas

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 07.06.2019
Hallo, das ist aus der Ferne nicht komplett beurteilbar. Es muss jetzt aktuell ein Röntgenbild gemacht werde, um zu sehen, ob an der Wurzel eine Entzündung vorhanden ist. Falls nicht kann man ganz kleine Wurzelfragmente nach aktueller Fachmeinung belassen. Der Zahn darf aber vorher auch keine Karise o.a. Erkrankung gehabt haben. Dann macht man in regelmäßigen Abständen Röntgenkontrollen.

Frage von Don 06.06.2019
Hallo, mir wurden vor zehn Tagen alle vier Weisheitszähne entfernt, drei der Wunden mussten genäht werden. Schmerzen habe ich inzwischen keine mehr und die Schwellung ist auch kaum noch sichtbar. Allerdings bereiten mir die beiden untere Nähte etwas sorgen. Unten rechts ist immernoch ein „Spalt“ zu sehen, aus dem gestern Abend nach dem Zähneputzen eine Rot-gelbe Flüssigkeit lief. Und unten links hatte ich nach dem Essen eine ordentliche Nachblutung, ähnlich wie direkt nach der OP. Es hat ca. 2 min später aufgehört, aber ist das nach so langer Zeit normal? Schon mal Danke für die Antwort!

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 06.06.2019
ja, das ist normal, die Wunden können bis zu einem Viertel Jahr brauchen, bis sie ganz zu sind. Einfach nach jedem Essen den Mund mit Wasser ausspülen, damir sich nihts reinsetzt

Frage von Karina 05.06.2019
Hallo zusammen, mir wurde gestern ein Weisheitszahn gezogen. Es sollte sich ja ein Blutspfropfen bilden. Wann passiert das und sieht man diesen oder bildet er sich unter der Naht? Heute Morgen hatte ich noch ein rotes Bläschen auf der Naht und das ist jetzt weg und meine Zunge ist bräunlich. War das der Pfropf und ist das schlimm, wenn der sich jetzt schon verabschiedet hat? Danke und LG Karina

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 05.06.2019
der Pfropf ist unter der Naht, wenn es genäht wurde kann der normalerweise auch nicht „verloren“ gehen,. Die Zunge gerne mit einem Zungenschaber reinigen, das ist nicht der Pfropf!

Frage von Rebecca 04.06.2019
Hallo Mir wurden vor 6 Tagen meine rechten Weisheitszähne raus operiert. Im Unterkiefer hab ich durchgehend einen Druck bzw ein Ziehen im Kiefer – ist das normal? Der Arzt meinte der Zahn hatte einen ganz schönen Widerhaken – können deshalb die Schmerzen länger dauern ? Außerdem hat er drei mal angesetzt um zu „schneiden“ ! Ich nehme immer noch Schmerztabletten . Im Oberkiefer hab ich kein Problem. Die Wunden schauen gut aus, keine Rötungen.

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 05.06.2019
der Unterkiefer ist stabiler, wodurch Schmerzen länger bleiben können. Aber es muss ein Trend erkennbar sein, dass diese weniger werden, sonst nochmal beim Zahnarzt nachfragen. Bis zu 6 Wochen sind Schmerzen normal.

Frage von Martin 29.05.2019
Hallo. Letzte Woche Montag wurden mir alle 4 Weisheitszähne gezogen. Diesen Montag wurden dann die Fäden entfernt. Ab wann könnte man wieder rauchen und was kann im schlimmsten Fall jetzt noch passieren? Würde sich das noch entzünden oder würde sich der Zeitraum bis zur kompletten Heilung nur verlängern?

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 29.05.2019
das wurde schon mal hier beantwortet, bitte in den Antworten suchen.

Frage von Chrissy 28.05.2019
Hallo, habe gestern zwei Weisheitszähne auf der rechten Seite rausbekommen. Wie und wann putze ich meine Zähne? Als ich versucht habe wie normal halt nur ziemlich vorsichtig meine Zähne zu putzen halt nicht hinten auf der rechten Seite fing es an zu bluten.

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 29.05.2019
ab heute vorsichtig, mit normaler Zahncreme, nach dem Spülen mit der Mundspüllösung. Das Bluten ist unbedenklich, so gut Sie hinkommen trotzdem reinigen.

Frage von Laura 24.05.2019
Hallo, mir wurden vor 5 Tagen alle vier
Weisheitszähne gezogen. Die Schwellung geht zurück und auch sonst geht’s mir schon besser. Jetzt blutet allerdings seit heute morgen immer Mal wieder unten Rechts wieder die Naht. Ist das normal oder muss ich mir Sorgen machen?

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 24.05.2019
wenn Sie keine Blutklumpen im Mund haben ist es meistens nicht bedenklich, sollte aber wieder aufhören, vermutlich sind Sie mit irgendetwas „drangekommen“. Wenn es jedoch nicht aufhört, sollten Sie 1 Stunde auf ein frisch gebügeltes Stofftaschentuch (keinTempo) beißen, so dass Druck auf die Wunde ausgeübt wird. Wenn es dann nicht aufhört zum Notdiesnt!

Frage von 23 21.05.2019
Hallo mir wurde heute ein Weisheitszahn gezogen,
die Wunde wurde nicht genäht daher ist da ein Loch und ich frage mich ab wann ich was essen darf ???

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 22.05.2019
ab morgen flüssig breiförmige Kost, heute gegen Abend eine lauwarme, klare Brühe empfehlen wir, tagsüber viel trinken: Mineralwasser

Frage von Jana 20.05.2019
Hallo, 3 Wochen nach der Entfernung meiner 4
Weisheitszähne ist unten beidseitig eine eitrige Entzündung aufgetreten. Seitdem nehme ich Antibiotika ein (seit einer Woche), aber es bildet sich trotzdem immer wieder Eiter. Ist das normal oder müsste das schon längst durch das Antibiotikum besser geworden sein? Dazu kommt, dass ich auch noch erkältet bin. Die Wunde wird täglich vom Zahnarzt gespült. Liegt es an der Erkältung, dass noch keine Besserung eintritt?

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 20.05.2019
das kann normal sein, da die Ursache noch nicht berseitigt ist. Bitte miit dem Zahnarzt noch klären, ob man etwas bessere Abflussmöglichkeit schaffen kann, damit es auch pflegbarer wird.Ansonsten wird nur die Entfernung Ruhe bringen

Frage von Celina 16.05.2019
Am Dienstag würden mir 3 Weisheitszähne mit
örtlicher Betäubung entfernt. Ich kann immer noch nicht kauen und mich wenig bewegen. Meine Wunde unten links blutet allerdings noch und meine Wangen Pochen. Ist das normal?

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 17.05.2019
das nicht Kauen können ist normal, rot feäfbte Spucke auch, aber nicht, wenn Sie Blutklumpen im Mund haben. Das Pochen macht mir keine Bedenken, muss aber weniger werden. Aber schwierig aus der Ferne zu beurteilen!

Startseite

Wunschtermin

Alles über Implantate

Warum wird ein Implantat benötigt?

Implantate – der Zahnersatz

Ablauf einer Implantation

Wenn einzelne Zähne fehlen

Wenn Knochen fehlt

Mit Implantaten wieder fest zubeißen

alles über eine Weisheitzahn-OP

nach der Weisheitszahn-OP

Quiz

Power Bleaching

Operationen

Alles über Implantate

Alles über Weisheitszahn-OP

Parodontose

Angstpatienten

Laserzahnbehandlung

Gesunde Zähne

Cerec – Zahnersatz ab einer Stunde

Kinder und Jugendzahnheilkunde

Bleaching

Alles über schöne Zähne

Alles über Zahnersatz

Tipps zur Mundpflege zu Hause

Prophylaxe in der Schwangerschaft

Prophylaxe im Alter

Die richtige Zahnpflege für Babys

Kinderprophylaxe

Die richtige Prophylaxe bei Teenagern

Praxis

Ihr erster Besuch bei uns

Öffnungszeiten

Ihr Wunschtermin

Praxisrundgang

10 Jahre Praxis Dr. Dreißig

Team

Dr. Jens Dreißig

Dr. Sabine Erber-Leicher

Eva Kattner

Sonstiges

Downloads für Sie

Stellenangebot

Wir bilden aus

Praxis in den Medien

Kontakt

Vorsorge

Professionelle medizinische Zahnreinigung
Recall
Parodontitis-Gentest
Kinder- und Jugendprophylaxe
Prophylaxe im Alter
Prophylaxe in der Schwangerschaft

Zahnerhaltung

Füllungen
Kronen, Teilkronen, Inlays
Wurzelbehandlung

Ästhetische Zahnbehandlung

In-Office-Bleaching
Veneers
Bißerhöhung bei Abnutzung der Zähne

Oralchirurgie

Zahnentfernung
Weisheitszahnentfernung
Wurzelspitzenresektion
Zystenentfernung
Kieferaufbau
Lippen- und Zungenbändchen-Operation

Zahnimplantate

Zahn-Implantation
Sofort-Implantation
Sinuslift
Kieferaufbau

Parodontosebehandlung

Zahnfleischbehandlung
Zahnfleischoperation
Emdogain-Behandlung
Laserbehandlung

Zahnersatz

CEREC – Zahnersatz ohne Abdrücke
Vollkeramische Kronen

Kinder- und Jugendzahnbehandlung

Kinderkronen
Platzhalter