Wie Sie sich nach der Weisheitszahn-OP richtig verhalten (11)

Frage von Leon 15.05.2019
Hallo. Ich habe vor sieben tagen alle 4 vier
Weisheitszähne gezogen bekommen. Allerdings hatte ich schon mehrere Monate davor eine Entzündung an einem Zahn. Und dadurch auch Schmerzen am Ohr. Die Tage waren echt hart. Kann bis heute nicht essen. Allerdings war ich heute beim Zahnarzt um meine Fäden ziehen zu lassen. Ich dachte eigentlich es sollte wieder besser werden aber meine schmerzen hören einfach nicht auf. Bekomme jetzt schon die dritte Woche Antibiotika obwohl ich erst vor vier tagen absetzte fange ich jetzt wieder an. Ich hoffe dass es ausreichend ist um damit die Entzündung loszubekommen (diese soll am nerv zum Ohr liegen) Allerdings schmerzt mein Ohr und die umliegenden Zähne an den Stellen Mache mir echt Sorgen da ich am kommenden Dienstag meine Zwischenprüfung absolviere. Wann kann ich mit einer Besserung rechnen? Und geht die Entzündung weg oder kann die zu tief,, fest stecken“? Und wie sieht es aus mit rauchen? Habe sieben Tage nicht geraucht, wobei das für mich ein Wunder ist mal die Regeln zu befolgen 🙂 doch aufhören möchte ich vorerst nicht :/ danke

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 16.05.2019
das kann man pauschl aus der Ferne nicht beantworten, Frage von seiten des Zahnarztes klingt alles schlüssig, die Vorgeschichte kann die Heilung natürlich verzögern. Antibitika und zusätzlich Ibu 400 mind. 3 am Tag nehmen, damit der Schmerz eingedämmt wird. Gute Besserung.

Frage von Angelina 14.05.2019
Hi, ich habe vor 3 Tagen meine Weisheitszähne
(unten, beide) raus operiert bekommen, rechts hat der Zahn ziemlich lange gedauert und war auch tief verwurzelt. Kann ich jetzt schon wieder normal essen? Also z.B. Pizza und so? Und danach dann spülen? Mit Chlorhexamed oder nur Wasser?

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 15.05.2019
auf keinen Fall, zu bröselig und zu scharfkantig, kann sich in die Wunde bohren. Weiche oder sogar breiförmig Kost bis zum Fäden entfernen!

Frage von Kathrin H. 08.05.2019
Guten Tag, mir wurden heute alle vier
Weisheitszähne gezogen. Es lief soweit alles gut, aber an der Naht unten rechts ist etwas weißes zu sehen (ich schätze der Kiefer). Ist es normal, dass man vielleicht die Nähte nicht ganz so fest zu zieht oder ist da vielleicht ein Fehler unterlaufen? Mit freundlichen Grüßen

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 08.05.2019
aus der Fern schwer zu beurteilen, aber nein, kann mir nicht vorstellen, dass das der Kiefer ist, die Fadenspannung hängt Frage von der Größe des Lochs nach der Entfernung ab. Einfach bei der Kontrolle mal fragen.

Frage von Clifton 06.05.2019
Hallo ich habe vor 11 Tagen 4 Weisheitszähne gezogen bekommen. Seit 2 Tagen kommt unten links bei der zugenähten Wunde eine eklig schmeckende Flüssigkeit,was soll ich machen?.

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 08.05.2019
wenn es mit dem Ausspülen des Mundes nicht weggeht und Sie keine Munddusche haben sollten SIe das kontrollierne lassen. Da hat sich vermutlich etwas festgesetzt, was sich jetzt faulig auflöst und das kann zur Infektion führen

Frage von Erdbeere 30.04.2019
Guten Abend, mir wurde der Weisheitszahn ohne Vorwarnung oder Einverständnis meinerseits gezogen Ist das legitim?

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 02.05.2019
wenn Sie den Mund öffnen nachdem man Ihnen gesagt hat, was jetzt passiert, ist das ein Einverständnis, alles andere kann man aus der Ferne und ohne dabei gewesen zu sein nicht beurteilen

Frage von Pfote 29.04.2019
Hallöchen, mir wurden vor 4 Tagen 3 Weisheitszähne gezogen. Die beiden oberen machen mir kaum Schmerzen. Der untere jedoch ist angeschwollen und ich kann meinen Mund nur ein kleines Stück öffnen, da sonst die Schmerzen zu stark werden. Unten habe ich Fäden auf dem Zahnfleisch und an der Seite. Ist das normal, dass man da an so viele Fäden hat? Vielen Dank und schöne Grüße

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 29.04.2019
Die Zahl der Fäden varriert je nach Schwere des Eingriffs, dass es unten mehr weh tut und länger braucht ist normal. Schrittweise den Mund öffnen üben, nicht mit Gewalt aber aktiv üben.

Frage von Tugba 29.04.2019
Hallo, mir wurde ein falsch gewachsener Weisheitszahn im unteren Kiefer gezogen. Die Stelle wurde nicht genäht. Keine Ahnung, ob das notwendig ist oder nicht. Ich habe da ein sehr tiefes Loch UND ich habe jeden Tag zu heftig kranke Schmerzen. Mittlerweile sogar am Ohr und dazu Kopfschmerzen. Meine Frage ist, ob das normal ist, dass ich solche Schmerzen habe und ob die Wunde doch hätte zugenäht werden müssen?

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 29.04.2019
aus der Ferne schwer beeurteilbar, aber das könnte eine beginnende Kieferinfektion sein, bitte den Zahnarzt kontaktieren.

Frage von Barbara H. 27.04.2019
Hallo. Mir wurde vor 3 Tagen ein Weisheitszahn aus dem Oberkiefer gezogen. Leider habe ich vorhin versehentlich meine laufende geschnäutzt. Als es schon passiert war, fiel es mir erst auf. Jetzt habe ich Angst vor daraus resultierenden Komplikationen. Morgens ist mir seit der OP immer leicht schwindelig und der Kopfdruck ist erhöht. Muss ich durch das verfrühte Schneiden nach der OP jetzt Sorgen haben?

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 29.04.2019
der Schwindel kann Frage von den Medikamenten oder der Schwere des Eingriffs sein. Das Schmäuzen scheint nichts gemacht zu haben, sonst käme jtzt das was Sie trinken aus der Nase raus. Klingt alles normal

Frage von Herbert 22.04.2019
Hallo, mir wurden vor 5 Tagen alle 4 Weisheitszähne gezogen. Die Seiten sind abwechselnd mal dick, die Schwellung nimmt aber ab. Ich kann nur Sachen wie Joghurt essen, da ich wegen der Schwellung nicht zubeißen kann. Ist das so normal? Und kann ich in 2 Wochen schon wieder am Mannschaftssport teilnehmen? Danke schon mal im Voraus und viele Grüße!

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 23.04.2019
das Beißen wird immer besser, ruhig ein wenig Öffnen und Beißen üben. Manschaftssportarten sind nach allgemeiner Empfehlung für 6 Wochen Tabu.

Frage von Valerie 15.04.2019
Hallo, mir wurden vor 4 Tagen, am 11.04 alle 4 Weisheitszähne gezogen. Die eine Stelle ist nun seit 2 Tagen etwas rot und es sieht so aus als hätte sich etwas Eiter gebildet. Schmerzen habe ich keine, auch kein Pochen und kein Fieber, also sonst keine Anzeichen einer Entzündung. Die rote Stelle hat sich seit den zwei Tagen nicht verändert. Sie ist nicht besser und nicht schlechter geworden. Sollte ich mir trotzdem Sorgen machen? Danke und viele Grüße!

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 16.04.2019
nein, keine Sorgen machen, mal mit einer weichen Handzahnbürste über den weißen Belag wischen und regelmäßig mit der Mundspüllösung spülen.

Frage von Phillip 12.04.2019
Hallo, mir wurden vor 3 tagen (77 Std.) alle 4 Weisheitszähne gezogen. Heute hat sich ein Faden gelöst und man sieht bei einer Wunde jetzt ein kleines Loch. Geblutet hat nix, nur ein leichtes Ziehen beim Mundöffnen. Kann ich alles jetzt so weitermachen, nach dem Essen Zähne putzen und anschließend spülen? Heute ist ja Freitag und mein Zahnarzt nicht mehr erreichbar – oder muss ich ggf. zum Notdienst und die nähen wieder zu? Nächster Termin ist kommenden Dienstag. PS: Habe auch, da bei allen 4 Zähnen geschnitten wurde, bis heute Antibiotika als Prophylaxe nehmen müssen. Dank und Gruß

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 15.04.2019
ja, das passiert manchmal und macht im Normalfall nichts aus. Weiterhin vorsichtig beim Essen und gut Reinigen.

Frage von Birger 10.04.2019
Hallo! Mir wurde heute ein Weisheitszahn gezogen. Abgesehen Frage von wohl normalen Beschwerden und Schmerzen schwillt die Wunde leicht an und schmerzt zusätzlich. Wenn ich leicht Frage von außen gegen meine Wange drücke, tritt etwas Blut aus der Wunde aus und die Schwellung sowie die Schmerzen lassen nach. Soll/kann ich weiterhin das Blut heraus drücken um die Schmerzen zu lindern, oder sollte ich das lieber sein lassen? Danke, viele Grüße Birger

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 29.04.2019
oh, sorry habe das im Urlaub nicht gemailt bekommen, trotzdem gerne noch die Antwort: nicht auf dei Wunde drücken, nur nach jedem Essen mit Wasser den Mund ausspülen. Ab jetzt darf es nicht mehr anschwellen.

Frage von Martin B. 09.04.2019
Sehr geehrte Damen und Herren, am vergangenen Mittwoch habe ich alle vier Weisheitszähne unter Vollnarkose gezogen bekommen und der MKG-Fachmann hat auch einen Schleimhautwulst oben rechts abgetragen – im Prinzip ging alles völlig problemlos, bis gestern starker Schwindel in Verbindung mit Schweißausbrüchen auftrat. Morgen wäre der Termin beim Zahnarzt (nicht beim MKG-Chirurgen), um Zähne zu ziehen: habe ich Zeit, bis dahin zu warten, oder sollte ich da schneller hin, um einem eventuellen Einschluss einer Entzündung vorzubeugen? Inwiefern ist sinnvoll, weiterhin Ibuprofen (Schmerzen habe ich keine, es würde höchstens entzündungshemmend wirken) zu nehmen? Bereits im Voraus vielen Dank für eine kurze Nachricht!

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 09.04.2019
der Schwindel kann ein Energiemangel sein – also zu wenig gegessen – oder eine beginende Infektuion und Fieber. Im lezten Fall vorher klären!

Frage von Alexa 09.04.2019
Guten Tag, Ich habe vor 7 Tagen alle 4 Weisheitszähne unter Vollnarkose ziehen lassen. Die ersten 2 Tage habe ich problemlos überstanden und hab auch schon normales Essen verspeist (allerdings nur mit den Schneidezähnen gekaut) ab dem 4. Tag hatte ich einen brennenden Schmerz (aber aushaltbar) und hab auf einer Seite eine Fibrinschicht entdeckt (halber cm groß) (Muss ich die wegmachen oder so lassen?). An dieser Seite meinte mein Zahnarzt, dass dort gebohrt werden musste. Nun sind 7 Tage vergangen und der Schmerz hat sich bis auf die Schneidezähne ausgebreitet. Es ist ein pochender Schmerz, der beim Bücken schlimmer wird. Ich leide unter Bruxismus, ist das vielleicht ein Grund wieso die Schmerzen schlimmer werden? Vielen Dank und Liebe Grüße

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 09.04.2019
das klingt nach einer möglichen Kieferinfektion, bitte Ihren Zahnarzt aufsuchen.

Frage von Bella 08.04.2019
Hallo mir wurden am Donnerstag die zwei oberen Weisheitszähne gezogen und hatte am nächsten Tag riesige heiße Wangen. Die Schwellung hat ein wenig nachgelassen, meine Backen fühlen sich aber immernoch heiß an. Ich kühle weiterhin. Zudem habe ich noch eine Kieferklemme und bekomme meinen Mund nur max 1-2 cm auf. Was kann ich dagegen tun? Fäden werden kommenden Donnerstag gezogen, aber ich frage mich wie das möglich sein wird. Kann es sein, dass mein Kiefer entzündet ist? Und wie lange dauert die Heilung ca? Habe in weniger als einem Monat meinen Diplomabschluss..

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 09.04.2019
die Kieferklemme ist noch normal, vorsichtig das Mund-Öffnen üben nicht mit Gewalt immer (wie ein Karpfen) Mund auf und zu machen. Die Heilung dauert schon bis zu 6 Wochen, auch wenn die Fäden schon raus sind, muss es weiter heilen. Aber normalerweise tut es dann nicht mehr weh bzw. so, dass man es mit vereinzelten Schmerztabletten aushalten kann.

Frage von Lissy 03.04.2019
Hallo, ich habe vor knapp einer Woche vier
Weisheits- und vier Backen- sowie 4 “Zusatz“zähne gezogen bekommen. Soweit alles gut nur hat sich an den Nähten Essensreste angesammelt die sich kaum entfernen lassen. Ich habe versucht sie mit einem Wattestäbchen zu lösen aber das funktioniert nur bedingt. Ich spüle auch mit Chlorhexidin. Der Termin zum Fäden ziehen dauert noch eine Woche. Sollte ich es so lassen wie es ist und normal weiter machen oder sollte ich da lieber was machen damit es sich nicht entzündet?

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 07.04.2019
Ist nicht ganz soo schlimm, trotzdem versuchen, es zu reinigen. Mal vorsichtig mit einer Zahnbürste über die Fäden wischen, die elektrische aber dabei aus lassen. Ansonsten hilft nur spülen, nach dem Essen zunächst mit Mineralwasser, dann mit der CHX-Spüllösung.

Frage von Mia 03.04.2019
Hallo 🙂 mir wurden am Montag beide Weisheitszähne
unten gezogen. Ich vermute, dass die starken Schmerzen normal sind. Allerdings sind meine Wangen Frage von außen sehr heiß. Liegt das nur an der Schwellung oder kann das ein Anzeichen für eine Entzündung sein? LG

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 07.04.2019
Zum Einen liegt es am Eingriff und der daraus resultierenden Mehrdurchblutung zum Anderen sicher auch an der Schwellung. Ab heut muss das aber weniger werden. Falls es unveräändert warm ist, morgen den Zahnarzt aufsuchen. Nicht mehr kühlen!

Frage von Olli 01.04.2019
Ich habe vor vier Tagen alle Weisheitszähne gezogen bekommen. Nun ist mir gerade nach dem Essen beim Spülen aufgefallen, dass bei der einen Wunde die Nähte aufgegangen sind. Gefüllt wurden die Wunden mit Collagen. Ich glaube das ist beim Spülen auch rausgegangen. Muss ich morgen damit zum Arzt oder reicht es, wenn ich in drei Tagen zum Arzt zum Fädenziehen gehe? Danke vorab!

Antwort von Dr. Jens Dreißig am 01.04.2019
das mit dem Kollagen kenn ich nicht. Manchmal macht es Sinn, nochmal eine Sekundärnaht zu machen, also bitte morgen den Arzt aufsuchen.

Startseite

Wunschtermin

Alles über Implantate

Warum wird ein Implantat benötigt?

Implantate – der Zahnersatz

Ablauf einer Implantation

Wenn einzelne Zähne fehlen

Wenn Knochen fehlt

Mit Implantaten wieder fest zubeißen

alles über eine Weisheitzahn-OP

nach der Weisheitszahn-OP

Quiz

Power Bleaching

Operationen

Alles über Implantate

Alles über Weisheitszahn-OP

Parodontose

Angstpatienten

Laserzahnbehandlung

Gesunde Zähne

Cerec – Zahnersatz ab einer Stunde

Kinder und Jugendzahnheilkunde

Bleaching

Alles über schöne Zähne

Alles über Zahnersatz

Tipps zur Mundpflege zu Hause

Prophylaxe in der Schwangerschaft

Prophylaxe im Alter

Die richtige Zahnpflege für Babys

Kinderprophylaxe

Die richtige Prophylaxe bei Teenagern

Praxis

Ihr erster Besuch bei uns

Öffnungszeiten

Ihr Wunschtermin

Praxisrundgang

10 Jahre Praxis Dr. Dreißig

Team

Dr. Jens Dreißig

Dr. Sabine Erber-Leicher

Eva Kattner

Sonstiges

Downloads für Sie

Stellenangebot

Wir bilden aus

Praxis in den Medien

Kontakt

Vorsorge

Professionelle medizinische Zahnreinigung
Recall
Parodontitis-Gentest
Kinder- und Jugendprophylaxe
Prophylaxe im Alter
Prophylaxe in der Schwangerschaft

Zahnerhaltung

Füllungen
Kronen, Teilkronen, Inlays
Wurzelbehandlung

Ästhetische Zahnbehandlung

In-Office-Bleaching
Veneers
Bißerhöhung bei Abnutzung der Zähne

Oralchirurgie

Zahnentfernung
Weisheitszahnentfernung
Wurzelspitzenresektion
Zystenentfernung
Kieferaufbau
Lippen- und Zungenbändchen-Operation

Zahnimplantate

Zahn-Implantation
Sofort-Implantation
Sinuslift
Kieferaufbau

Parodontosebehandlung

Zahnfleischbehandlung
Zahnfleischoperation
Emdogain-Behandlung
Laserbehandlung

Zahnersatz

CEREC – Zahnersatz ohne Abdrücke
Vollkeramische Kronen

Kinder- und Jugendzahnbehandlung

Kinderkronen
Platzhalter